Kurioses

Unser Hund, hier bekannt als „Liebes Wuffi“-schreibende Lola geht in den Garten, setzt sich vor die Tür, bellt. Ich stehe auf, will den Hund rein lassen, sie läuft die Treppe wieder runter in den Garten. Ich mache die Tür wieder zu, setze mich an den Schreibtisch. Der Hund bellt, ich stehe wieder auf, öffne die Tür, Hund läuft die Treppe runter. Und ich sehe förmlich das Grinsen in ihrem Gesicht, obwohl sie mir nur ihren haarigen Hintern zeigt. Ich schließe die Tür, setze mich, Hund bellt, ich stehe auf … das machen wir dann so lange, bis sie sich entschließt doch reinzukommen. Ja, der Hund hat sein Frauchen im Griff.

 ******

Ich bekomme in letzter Zeit viele Mails. Gestern bekam ich eine – laut Adresszeile von – Simone. Simone stellte sich vor: Hallo, heißer, g… Hengst, ich bin Maria. Ein bisschen verwirrt die Kleine, wenn ihr mich fragt. Aber vielleicht braucht man bei manchen Jobs gewisse schizophrene Züge?  Denn Ailee, die mir heute Morgen freundlicherweise schrieb, scheint es nicht besser zu gehen, sie meinte: Hallo, du mein g… St…, ich bin die wilde Iris.

Tja. Das passiert anscheinend, wenn man zu lange Big Brother geguckt hat, der Partner zu lange in der Kneipe sitzt oder man vom Büro der Kollegin aus schreibt.

******

Heute Morgen habe ich 5 Cent auf dem Bürgersteig gefunden. Gar nicht schlecht für Freitag, den 13. Nur wieso muss ich dabei an Dagobert Duck denken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.