Von Unseriösem und Geklautem

Kreditkartenabrechnung erhalten. Brief geöffnet und vom Stuhl gefallen! Da hat sich wohl jemand die Daten aus dem Internet gezogen und ist nett shoppen gegangen – u.a. in London. Glücklicherweise war das Sperren der Karte und das Zurückbuchen des Betrages sehr unkompliziert. Der Bank sei Dank.

Eben erhalte ich diese E-Mail:
„Sehr geehrter Webseitenbesitzer,

im Namen unseres Kunden sind wir sehr daran interessiert, eine Anzeigenfläche auf Ihrer Webseite zu kaufen.
Wir würden es sehr begrüßen, wenn Sie ebenfalls Interesse an einer solchen Zusammenarbeit hätten und freuen uns auf Ihre Antwort, um dann weitere Details zu klären.

Vielen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen

Lars Schneider“

Das klingt ja alles wunderbar, aber wer sind Ihre Kunden? Wer sind Sie? DAS stand in der E-Mail nämlich nicht. Also habe ich sie gelöscht.

Absolut unseriös ist auch das Wetter … Schnee. Und zwar richtig viel. Bäh.

Ach, und gestern habe ich festgestellt, das ein gelbes Ei aus unserem Garten entwendet wurde, das hing an der Seite vom Zaun. Vielleicht hats auch nur der Wind mitgerissen … oder der Osterhase, wie auf Twitter gemutmaßt wurde. Möglich ist alles.

5 Kommentare:

  1. Der Nikolaus! Darauf hätte ich auch gleich kommen können.

  2. Hallo?! DAS ist ja wohl klar! Der Nikolaus! Wer sonst geht in London shoppen???

  3. PRUST! Und wer ist mit unseren Kreditkartendaten nach London gefahren? Mmh….????

  4. Entschuldigung, ich wollte ‚entwendet‘ schreiben… 😉

  5. Bestimmt war es der Osterhase! Wer sonst klaut ein Osterei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.