Durchstreift: »Schmitz’ Katze« von Ralf Schmitz

Cover: Schmitz´Katze von Ralf Schmitz

Ralf Schmitz, Comedian und bekannt aus Sendungen wie z. B. »Schillerstraße« erzählt in seinem ersten Buch von seiner Katze Minka. Langweilig? Absolut nicht. Denn das macht er mit viel Witz und Charme. »Schmitz’ Katze« ist eine Liebeserklärung an die Katze – seine Katze – , die zum Zeitpunkt der Buchveröffentlichung im Oktober 2008 bereits 23 Jahre alt ist und ihn somit den größten Teil seines bisherigen Lebens begleitet. Es macht Spaß seinen Erlebnissen zu folgen, nicht zuletzt, weil Katzenbesitzer sich selbst und ihre Samtpfote darin wieder erkennen.

Er berichtet von der unglaublich schweren Entscheidung einen Namen für sein Tier zu finden, warum und wie man sich Katzen anschafft und vielen Erlebnissen und Ereignissen mit seiner Katze und Katzen anderer Besitzer. Wer glaubt, Katzen schlafen den ganzen Tag, hat recht. Fast. Denn sie schlafen natürlich nicht in einem kleinen Eckchen, sondern dort, wo man sie nicht gebrauchen kann. Aber das wissen wir Katzenbesitzer ja, und genau das macht es aus. In diesem Buch liest man wie andere Katzen ihr „Personal“ im Griff haben und amüsiert sich königlich dabei.

Katzengegner, oder solche die keine Katze haben oder sie erst seit kurzem zu ihren Bettgenossen zählen, lassen besser die Finger von dem Buch. Um Ralf Schmitz verstehen zu müssen, braucht man Humor und mindestens eine Katze, die schon einige Zeit den Tisch mit einem teilt. Denn all diese kleinen Gesten, Berührungen, Geräusch und Geschehnisse rund um die Katze versteht nur der alteingesessene Katzenfan – und das verdammt gut.

Und so schmunzelt man hier und da wissend, blickt zur Seite auf die schlafende Katze. Lächelnd. Nickend. Zustimmend oder schreiend, weil sie an der Ledercouch kratzt oder ein Buch auseinander nimmt und anschließend weggeht, als sei nichts gewesen.

Seine Erzählungen werden mit zahlreichen Fotos untermalt, an den Kapitelenden stehen kleine Weisheit über Katzen: »Wussten Sie eigentlich, dass …?«

Er schreibt übrigens genauso, wie er spricht. Die ganze Zeit über, stellt man sich sein Gesicht vor. Gut, ob das erstrebenswert für den Leser ist, bleibt mal dahin gestellt!

Sicherlich, ein Otto-Normal-Autor hätte für diese Form von Buch keinen Verlag gefunden, dafür muss man schon vorher bekannt sein. Aber es ist eine nette Lektüre für zwischendurch, die man nicht in einem Rutsch durchlesen muss, sondern immer mal wieder zur Hand nehmen kann.

Und so kündigt Ralf Schmitz auch seinen nächsten Band an: »Schmitz’ Papagei«, aber da der ja auch erst mal 23 Jahre alt werden muss, wird es mit einem Folgeband mindestens 22 Jahre dauern. Schade eigentlich – für die Papageienbesitzer!

Fazit: »Schmitz Katze« ist ein Katzenratgeber der anderen Art und eine Liebeserklärung an die eigene Katze. Doch Vorsicht: Nur für Katzen und ihre erfahrenen Dosenöffner!

 

Ralf Schmitz
Schmitz´ Katze
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal
Fischer Verlag, Oktober 2008
Taschenbuch
ISBN 9783596179787
8,95 €

»Schmitz´ Katze« ist auch als Audiobook erhältlich.

 

Webtipps:

Trailer zum Buch

Offizielle Website

 

2 Kommentare:

  1. Hallo Karla,

    na dann liege ich wohl mit meinem Urteil, nur für Katzenbesitzer, ein bisschen daneben. Aber das macht ja nichts. Ich glaube auch, dass es als Hörbuch noch viel viel besser rüberkommt. Dann sieht man sein Gesicht nicht nur vor Augen, sondern hört noch die Stimme. Bestimmt köstlich! 🙂

    Liebe Grüße, Nicole

  2. Hallo Nicole,

    auch ich durfte das Buch bereits als Hörbuch genießen und da hat es mir ganz besonders gut gefallen – Ralf Schmitz liest es einfach zu lustig vor und so musste ich mich während einer langen Autofahrt beherrschen, nicht vor Lachen die Spur zu wechseln.

    Ausserdem muss ich dazu schreiben, dass ich ja eigentlich Hundebesitzerin bin und mit Katzen nicht sonderlich viel anfangen kann – man ist eben meist entweder Hundefan oder Katzenfan – und trotzdem konnte mich das Hörbuch wirklich überzeugen.

    Ein tolles Geschenk für jeden Katzenbesitzer und das Hörbuch auch eine lustige Abwechslung für andere Tierliebhaber – sehr empfehlenswert 🙂

    LG,

    Karla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.