Kurze Statusmeldung

Die englische Story auf Twitter entwickelt sich gut, der dortige Schreiber – mein Protagonist – bittet die Verfolger um Hilfe. Ein bisschen zaghaft noch wird diese angeboten, aber das ist okay.

Auch bei @WirSchreiben fehlt es noch an Lust und Engagement von dritter Seite. Aber sowas braucht Zeit und Experimente sind ja auch dazu da, schon mal nicht zu funktionieren. Ein bisschen läuft es aber noch und so schreibe ich den Text erst mal allein weiter. Aber ich freue mich über jeden der mitmacht.

Zurzeit bringe ich eine Weihnachtsgeschichte, die ich im Dezember begonnen haben, zuende. Sie soll noch mit in den Geschichtensammelband, der voraussichtlich im Herbst im Drachenmond Verlag erscheint. Darin werden sowohl bereits bekannte, als auch noch nicht veröffentlichte Geschichten zu finden sein für Leser von 4 bis 99 Jahre. Einen Titel haben wir noch nicht. Vorschläge werden gern entgegen genommen.

Soweit von meinem Schreibtisch. Es ist Sonntag, die Sonne scheint, ein herrlicher Tag, ich reise zurück in den Winter, nicht weil ich das möchte, sondern weil es die Geschichte erfordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.