Horror am Arsch

Die spinnen, die Japaner, könnte man sagen, doch so schlecht ist die Idee gar nicht.

Die japanische Firma „Hayashi Papier“ hat die, aus neun Kapiteln bestehende, Horrorgeschichte „Drop“ (zu deutsch „Stürzen“) von Thrillerautor Koji Suzuki („The Ring“) auf Klopapier gedruckt.

In der Geschichte dreht es sich, wie nicht anders zu erwarten, um Geschehnisse auf einem öffentlichen Örtchen.

Quellen und weitere Informationen:

  • Sadako (leider funktioniert der Link nicht mehr / August 2014)

Ein Kommentar:

  1. Endlich mal eine männerfreundliche Idee… dann müssen wir künftig nicht immer Sport- oder Tageszeitungen bzw. Männermagazine mit aufs Örtchen nehmen.

    Allerdings frage ich mich gerade, ob ein Comic nicht besser wäre. Immerhin kann man nicht „mal eben“ zurückblättern wenn man mal einen Tag nicht auf dem Örtchen war und vielleicht einen Teil der Geschichte wieder vergessen hat… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.