Die Wahrheit über den Beruf “Autor”

Anna Rheinsberg, Autorin von mehr als 20 Romanen, berichtet auf Nachtkritik.de über ihren Kampf in der Literaturwelt und wie das Verschwinden ihres Mannes ihr finanziell alles nimmt, was sie gehabt hat.

Es ist so. Es gibt unendlich viele Schriftsteller, die sich irgendwie über Wasser halten, weil schreiben alles ist was sie gut können oder alles ist, was sie möchten. Natürlich denken sie stets, dass es endlich klappen muss: Irgendjemand muss mein Talent erkennen, dieses Buch muss endlich auf den Bestsellerlisten landen, diesen Wettbewerb  muss ich endlich für mich entscheiden.

Erfolg hängt jedoch nicht nur vom Talent ab. Für Erfolg brauchst du Ausdauer,  du brauchst Menschen, die an dich glauben, dich unterstützen, die für dich werben, die dich aufbauen, die alles für dich übernehmen, damit du schreiben kannst. Und du brauchst etwas, das nicht jedem gegönnt ist: Glück und das Zusammentreffen verschiedener Komponenten, die letztendlich den Erfolg bewirken.

Erfolgreich kannst du auch ohne Talent sein, wenn alle anderen Punkte vorhanden sind. Erfolglos bist du, wenn nichts von dem auf dich zutrifft, oder wenn trotz Talent, Ausdauer und Kampf, Glück und Schicksal nicht auf deiner Seite sind.

Letzteres zu wissen, frisst dich auf und doch machst du weiter, weil du nichts anderes kannst, nichts anderes möchtest als zu schreiben.

Ein Kommentar:

  1. Dazu fällt mir „der Tod des Autors“ ein. Der Autor ist nur Geburtshelfer seiner Texte. Diese können auch eine Bedeutung haben, die der Absicht des Autors widersprechen. s. auch
    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Tod_des_Autors
    Dies ist eine These mit Vergangenheit, die insbesondere in der Lyrik vertreten wird bzw. wurde. Im Gegensatz dazu steht in der Neuzeit (für die Lyrik) die sog. „neue Subjektivität“, jene „Ich-Bezogenheit“, die mehr ein Reflektieren des Autors darstellt, und u.a. in ein hamlet-artiges Hadern mit dem eigenen Schicksal einmündet.

    tjm. – 7.06.2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.