Wo steht was?

Wir wissen, der Duden hält uns in Sachen Rechtschreibung stets auf dem Laufenden. Doch wer nicht alle paar Jahre einen neuen Duden kaufen möchte, der findet auch Nachschlagewerke im Internet. Ganz neu bietet nun die Konkurrenz von Duden einen kostenlosen Internetservice: Pons – die mt den grünen Lexika – geht mit dem Trend. Auf der Website gibt es nicht nur eine kostenlose Rechtschreibabfrage, sondern auch die Möglichkeit Vokabeln aus unterschiedlichsten Sprachen zu suchen.

Für letzteres kann ich auch LEO empfehlen, zahlreiche Vorschläge und Anwendungen werden dort erklärt und zwar für Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Chinesisch. Toll ist das Forum, indem jeder spezielle Worte erfragen kann und in der Regel stets kompetente Antworten erhält.

Werden Lexika in Buchform doch eines Tages ausgesorgt haben? Wie werden sich Duden und/oder Pons dann finanzieren? Wir werden es erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.