Gelesen: »Ich bin kein Serienkiller« von Dan Wells

Cover: Ich bin kein SerienkillerDie Rezension folgt am 23.09.2009, nach Beendigung der vom Verlag auferlegten Sperrfrist.

Ja, ich halte mich an sowas, auch wenn mir klar ist, dass nicht alle so handeln.

Dan Wells

Ich bin kein Serienkiller

Originaltitel: »I Am Not a Serial Killer«, 2009

Übersetzung: Jürgen Langowski

Piper Verlag, 09/2009

Taschenbuch

ISBN 9783492701693

12,95 €

 

Der Roman erscheint im September auch als Audiobook (19,95 €).

3 Kommentare:

  1. Wir werden uns einfach noch ein bisschen gedulden müssen. Die Beschreibung bei Amazon klingt jedenfalls nach einem Buch, was mir gefallen könnte, ich bin also auf deine Rezi gespannt!

  2. Da kann ich dir leider auch gar nichts raten, denn eine Hörprobe wurde dem Buch nicht beigelegt – wäre aber auch mal ein netter Zusatz.

    Wobei es hier auch sicher auf den persönlichen Hörgeschmack ankommt, die Stimme, die mir zusagt, muss dich nicht vom Hocker reißen. 🙂

    Privilegien bringen auch Verpflichtungen mit sich – zumindest handhabe ich das so. Und viel lieber, würde ich euch ja die Rezension vorsetzen, aber …

  3. Hach, ich beneide dich manchmal um das Privileg, viele Bücher früher lesen zu dürfen als andere … Aber wenn ich dann an meinen Hörbücher-Stapel denke, der noch auf mich wartet und der ständig wächst … dann vergeht das Gefühl ganz schnell wieder. 🙂

    Das Hörbuch wird von Stefan Kaminski gelesen. Ich weiß, dass er ein begnadeter und sehr beliebter Sprecher ist. Deshalb hatte ich mir bei Audible auch mal „American Gods“ ausgesucht … Und habe es nicht über die ersten fünf Minuten geschafft. Ich fand seine Stimme bzw. die Art, manche Charaktere stimmlich zu färben, sehr unangenehm, schlicht nicht zu ertragen … Jetzt überlege ich andauernd, ob ich es nicht doch noch mal versuchen soll, denn manchmal liegt es einfach nur an der Tageslaune. Ick weeß nich, ick weeß nich … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.