Ein bisserl aufn Schreibtisch gelinst

Der Artikel über Antiquare und Katzen nimmt Formen an, und wäre ich nicht damit beschäftigt einen 70sten Geburtstag vorzubereiten bzw. eine größere Präsentation dafür, wäre er auch längst fertig. Aber es wird – beides.

Gestern kam „Blutvertrag“ von Dean Koontz und es ist klar, dass ich den Roman nun als nächstes lesen werde.

Marcel Feige hat auf Facebook jetzt nicht nur den üblichen Account, sondern auch eine Fanseite. Nein, ich habe keine und werde sie auch nicht selbst einrichten, aber sollte es einen Fan geben, der das machen möchte, ich unterstütze gern.

Das Buch, das ich Anfang des Jahres angelegt habe, und in dem ich all das notiere, was ich gemacht habe – Exposés verschickt, Kontakte geknüpft, Artikel geschrieben, Interviews geführt, Geschichten veröffentlicht etc. – füllt sich. Das ist gut. Nicht alles erhält dann einen grünen Strich – für veröffentlicht. Vieles wird auch durchgestrichen – nach einer Absage. Aber so sehe ich, was ich alles erledigt habe und dieses Gefühl nicht genug gearbeitet zu haben, minimiert sich auf ein Fast-Nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.