Wer ist denn das?

Mein Sohn hat meinen alten Rechner, schon seit mehr als einem Jahr, wenn ich mich richtig erinnere  – vielleicht auch länger. Eben kommt er runter und sagt: „Mein Rechner hat eine Nachricht für mich.“

Wir fragen: „Und was sagt er?“

Er: „Geburtstag von Andreas Eschbach! Wer ist denn das?“

Ich kläre ihn auf und überlege, ob  ich ihm vielleicht doch langsam mal ein Buch der Marsprojekte schenken sollte.

Schön, dass mein alter Kalender noch funktioniert, mein jetziger besitzt ja leider nur noch wenige Daten, da diese bei Thunderbird alle verloren gegangen sind.

Andreas Escbbach hatte allerdings am 15.09. Geburtstag, das konnte ich hier im Blog nachschlagen. Aus gegebenem Anlass somit alles Gute nachträglich.

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.