VÖ verschiebt sich

Ohne hellseherische Fähigkeiten zu besitzen, gibt es gewisse Begebenheiten im Leben, die ahnt jeder vorher. Dass sich der Veröffentlichungstermin von „Regenbogenläufer“ verschieben wurde, wusste ich. Ich kann nicht einmal genau sagen, wann das Buch nun erscheint, ich hoffe aber auf Ende Oktober, vor allem aber hoffe ich sehr, dass das Buch zur Lesung am 08.11. erhältlich ist.  Vorabexemplare gibt es jedoch auf der Frankfurter Buchmesse  – immerhin. Mich gibt es dann aber nicht dazu – sorry.

Wir machen aber weiter wie bisher. Der Lesungstermin bleibt, die Verlosung ebenso. Wäre ja noch schöner, wenn ich mich wegen einer Umstrukturierung in der Druckerei (wie mir vom Verlag mitgeteilt wurde) in die Knie zwingen lassen würde. Notfalls lese ich aus dem Manuskript und nehme Bestellungen und Signierwünsche manuell auf, um die bestellten Bücher anschließend persönlich beim Besteller vorbeizubringen. Da kenne ich nichts. Selbst ist die Frau!

2 Kommentare:

  1. Ja, das stimmt. Irgendwas ist immer oder meistens. Eigentlich sollte man gar nichts planen, bevor das Buch nicht fertig gedruckt vor einem liegt. Nur dann ist es für Lesungen u.U. auch schon zu spät. Denn Termine liegen nämlich nicht so viele auf der Straße wie Geschichten! 🙂

  2. Irgendwas ist ja immer! Ich drück dir die Daumen, dass die Verschiebung nur eine kleine ist.

    LG
    Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.