Bericht: Lesung vom 13.11.2009

Unglück bringt Freitag der 13. für mich nicht. Die Bücher kamen und sind alle wieder weg. Aber der Reihe nach.

Die Lütteraten e.V. hatte mich am Bundesweiten Vorlesetag in die Bücherei Lüttringhausen eingeladen. Im Vorfeld gab es ein paar Probleme wegen der Uhrzeit, die Presse schrieb „Beginn 15 h“, doch auf den Plakaten und Handzetteln stand 15.30 h. Aber das war ja nun kein großes Problem, wir warteten bis kurz vor halb vier und legten dann los. Es kamen 10 Kinder plus 3 Mamis. Also eine nette, kleine und gemütliche Runde. Obwohl Frau Mandt, die Veranstalterin, enttäuscht war, dass nicht mehr gekommen waren.Am Ende lass ich das 1. Kapitel aus "Die Hobbijahns". Aber so ist das bei Nachmittagsterminen mit Kindern. Es können 3 kommen oder 30. Das weiß niemand vorher so genau. Doch allen, die da waren, hatte es dem Anschein nach gefallen. Der Verein, die Lütteraten e.V. verloste zwei Kinogutscheine und ich am Ende noch eine signierte Ausgabe von „Regenbogenläufer“.

Da nicht so viele Erwachsene dabei waren, wurden auch nicht so viele Bücher verkauft, sodass ich nun (fast) alle Vorbestellungen von Sonntag signieren und verschicken kann. Die Bücher für die „Wortsalat-Geschichte“ – Gewinner sind schon fertig gepackt.

Lesen oder träumen? Das ist hier die Frage. Und dann habe ich auch schon wieder keine Bücher mehr, selbst für mich bleibt keins übrig. Also hoffe ich, dass schnell nachgeliefert wird.

Bis zur nächsten Lesung sollte das hoffentlich kein Problem darstellen, die ist am 08.12.2009 und wird sicherlich ähnlich beschaulich ausfallen, da sie in einer Bäckerei stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.