Spät, aber er kommt: Der Winter

Schnatternd, Fiepen, Quietschen – Geräusche, die zu einem Waldspaziergang nicht passen wollten und es fiel mir schwer zu lokalisieren woher sie kamen, vor allem aber, welche Tiere um… ja, was denn eigentlich? Zerfetzte ein Fuchs die Bewohner eines Hühnerstalls? Erzählte sich eine Entenfamilie eine vorweihnachtliche Geschichte? Das Schnattern wurde lauter. Und nur weil Yule (der kleine Hund) nach oben sah, erkannte ich, was so einen Krach verursachte: Gänse! Horden von Gänsen in perfekten Einer-Formationen die gen Süden flogen. Das sah toll aus und ich habe das in dieser Menge und Form mit solch einer Geräuschkulisse schon ewig nicht mehr gesehen.

Glücklicherweise benahmen sie sich alle und hinterließen keinen Gänsedreck auf unseren Köpfen.

Auf jeden Fall ist klar: Der Winter kommt noch! Oder die Gänse sind abgehauen, um  an Weihnachten nicht als Gänsebraten im Ofen schmorren zu müssen.

2 Kommentare:

  1. Vielleicht waren das bei euch ja andere Vögel? 😉 Nein, im ernst. Vielleicht waren es auch Kraniche, auf jeden Fall konnten sie fliegen und haben richtig viel Krach gemacht.

  2. Ja, das war schon sehr besonders gestern. Aber ich glaube, das waren Kraniche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.