Smalltalk

Schon Plätzchen gebacken, Geschenke eingepackt? Weihnachtsbaum geschlagen, gekauft, geschmückt? Nicht? Unsere Plätzchen sind schon alle verspeist. Neue gibt es erst mal nicht. Und sogar der Weihnachtsbaum steht schon. Ich bin dennoch nicht in Weihnachtsstimmung. Eine klirrende Kälte ändert auch nichts daran. Diese Stimmung lässt im fortschreitenden Alter nach, ist das bei euch auch so? Wie holt ihr euch die Weihnachtsstimmung zurück?

3 Kommentare:

  1. Matthias Brömmelhaus

    In unserer Wohnung deutet dieses Jahr nichts auf Weihnachten hin. Den Weihnachtsbaum haben wir schon vor Jahren abgeschafft und dieses Jahr gibt es nicht mal ein paar Zweige oder Kerzen. Ich kann mit Weihnachten ehrlich gesagt immer weniger anfangen. Geschenke gibt es im bescheidenen Maße für die Enkel. Meine Frau und ich überraschen uns gerne und immer wieder mal mit kleinen Geschenken – das ganze Jahr über und ganz bestimmt nicht jetzt.
    Am 23.12. werden wir wie jedes Jahr zu Weihnachtsnomaden und fahren mit tausenden Leidensgenossen quer durch die Republik zu Eltern, Kindern, Enkeln. Dort angekommen entstehen vielleicht – und das auch nicht jedes Jahr – einige heimelige Momente, in denen wir uns wohl und bei uns fühlen. Mit Weihnachten hat das aber weniger zu tun, mehr mit dem Gefühl von Zugehörigkeit.
    In diesem Sinne … frohe Feiertage!
    Matthias

  2. Heiko Bernhörster

    Hallo Nicole,
    all diese Dinge haben wir auch schon erledigt. Aber dank Jonas ist die Stimmung deutlich weihnachtlicher als vor seiner Geburt. Mit nunmehr 2 3/4 Jahren, wird er dieses Weihnachtsfest wieder einmal eine Spur bewusster erleben.
    Aber wem erzähl ich das 😎 Du hast da mit deinen Kindern mehr Erfahrung.

    @HeikoBe

  3. Seit 8 Jahren verbringe ich Weihnachten vor dem Fernseher und hoffe auf unterhaltsame Actionfilme mit viel Ballerei. 😉 Ich bin alleinstehend, habe den Kontakt zu Bruder und Anhang abgebrochen und bin als ehemaliger Buchhändler eh recht desillusioniert, was das Fest der Liebe und der Geschenke angeht…. Es war immer wieder faszinierend, wie wenig die Schenker über die zu Beschenkenden wußten oder wissen wollten…. LG tinius

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.