Winter 2009/2010

Da isser: Der Schnee, der Winter, das Eis, die Kälte. Und zwar sowas von. Gestern hat die Kälte die DSL – Leitungen lahmgelegt. Heute, mit nur noch Minus 10 Grad, funktioniert wieder alles. Dafür ist es heute so stürmisch, dass wir uns kaum nach draußen trauen. Auch die Hunde wollen schlichtweg lieber an der Heizung liegen.

So sah es gestern Morgen aus, ziemlich human:

Schnee 2009

Seit gestern sind bei uns – was in dieser Form noch nie vorgekommen ist, obwohl es auch in diesem Januar verdammt kalt war – einige der alten 100 Jahre alten Fenster eingefroren. Und zwar komplett. Die Eisschicht auf der Innenseite ist richtig dick, die Fenster sehr dünn. Wir hoffen, sie halten. Fönen würde nichts bringen, die Heizung darunter kann die Eisschicht auch nicht abtauen, denn sobald das Eis auf dem Glas taut, friert es auch sofort wieder fest.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Sehr schön sind aber die Eisblumen, die sich an den Fenstern zeigen, die keine Eisschicht aufweisen – nämlich im Esszimmer, dort wo auch der Weihnachtsbaum steht. Das ist schön weihnachtlich. Fotografieren ist aber schwierig, weil der Hintergrund weiß ist. Es sieht aber so aus, wie sich das andere mit Schneespray und Schablone auf die Scheibe sprühen.

Aber ich bin froh, dass vor den alten Fenstern noch eine Thermopenverglasung ist, sonst wärs verdammt kalt bei uns.

7 Kommentare:

  1. Der Schnee ist auch toll. Solange man nicht irgendwohin muss, finde ich das auch klasse. Schnee schüppen mache ich sogar gerne. Außerdem ist es ein sehr schöner Schnee. Aber erinnere dich, dass selbst dir ab einer gewissen Zeit der Schnee auf den Keks geht. 😉
    Ob er Weihnachten noch liegt, muss sich aber erst zeigen. Am Mittwoch ist Regen angesagt bei 1 Grad … mmh…. das könnte auch in Schnee oder Eis übergehen. Mal abwarten. Hauptsache ich kann heute noch alles erledigen, dann ists mir auch egal.

  2. Wir haben im Schlafzimmer ebenfalls Eis von innen an den Fenstern. Die Nacht war sehr sehr kalt. Das hatten wir in den letzten 4 Jahren (in denen wir hier wohnen) noch nie gehabt. Gestern Abend waren wir im Kino (haben Avatar geguckt – der ist echt gut) und auf dem Weg nach Radevormwald zeigte doch das Thermometer glattweg MINUS 19 Grad an. Hammer! Aber irgendwie total geil (Entschuldigung :-)).
    Wir kommen jetzt vom Rouladen-Essen von meinem Onkel und mußten nur wenige 100 Meter durch den Schnee stapfen, aber es war genial. Ihr könnt mich gerne als total plemplem betrachten, aber ich liebe Schnee! Dieses Geräusch unter den Schuhen! Toll! Der Geruch! Super! Ich hoffe, der Schnee bleibt bis Weihnachten liegen!!!! Denn nur dann ist Weihnachten total schön! Der Schnee gehört – für mich – zu Weihnachten. 🙂

  3. Wie lustig, wir haben genau die gleichen alten Fenstergriffe und auch Eis an den Fenstern, aber von innen. Zum Glück nur in zwei Zimmern. 🙂

  4. Da stimmt. Ich bin ja auch ein Energiesparfanatiker. Aber wie gesagt, wir haben innen, vor den alten Fenstern noch eine Thermopenverglasung, sodass wir quasi eine Dreifachverglasung haben. Und auch nur auf einer Seite, denn da wäre es schade um die Fenster. Ansonsten haben wir die alten Fenster auch rausgemacht – das geht, was den Energieverbrauch betrifft, sonst gar nicht. Und ansonsten kann ich nur Dämmung empfehlen. Das hat uns auch sehr viele Kosten eingespart. Und wir werden auch noch weiter dämmen.

  5. Ganz so romantisch ist es hier, dank nur 20 Jahre alter Fenster noch nicht. Dafür dürfen wir mit dem Kondenswasser Katz und Maus spielen. Die Erdbodentemperatur war heute Nacht auf unter -21 ° und die Lufttemperatur auf -15 ° gefallen.
    An Eisblumenfenster erinnere ich mich noch aus dem Berlin der 50er Jahre. Wenn der Frost richtig klirrte, wurden Decken über das untere Drittel der Fenster gehängt und eine Schütte Koks im Dauerbrandofen nachgelegt.
    Aber bei Frost und Eis will inzwischen bei mir keine rechte Romantikstimmung mehr aufkommen. Irgenwie schleicht sich dann in meinen Hinterkopf eine Energieverbrauchsanzeige mit rapide steigenden Werten.

  6. @nik

    Das Eis ist auch bei uns von innen. Und was macht ihr dagegen? Abwarten? Wir haben immer Probleme mit den Fenstern, aber nie so.

    @Mami Made It

    Yep, sie sind auch superschön. Ich mag das auch, trotzdem bin ich froh, dass wir noch Scheiben davor haben, denn die alten Fenster schließen nicht dicht.

  7. Ich liebe Eisblumen am Fenster. Als wir im Elternhaus neue Isolierfenster bekamen, war’s ja damit vorbei. Jetzt wohne ich in einem über 100 Jahre alten Haus mit Doppelkastenfenster und habe wieder Eisblumen. Auch meine kleine Tochter findet’s schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.