Richtig was los …

So ein Katzenbaby hält einen nicht auf Trab, es ergänzt das Leben. John Boy klettert an unseren Hosenbeinen, über die Hüfte, die Arme hinauf, bis er auf die Küchenablage springen kann. Schmerzen?  Ohja und wie, aber das Lachen über diese Aktion überwiegt.

Er spielt mit Yule und sie mit ihm, und er schimpft mit ihr, wenn er nicht an ihre Zitzen darf, denn da will er immer dran und nuckeln – er ist eben noch ein Baby. Aber Yule mag das nicht. Doch was macht sie? Nichts. Sie legt sich hin, auf den Bauch und wedelt mit dem Schwanz, dass wir die Heizung höher drehen müssen und ihr Hinterteil fast vom Boden abhebt. Manchmal sitzt John Boy vor Yule und haut sie. Links, rechts, Links, rechts … Yule weicht immer aus, schlägt aber nie zurück. Ein interessanter Boxkampf bei dem selbst Klitschko noch was lernen könnte. Leider haben wir nie bei all den besonders lustigen Szenen die Kamera dabei. Ich müsste sie mir schon an den Bauch binden und ständig laufen lassen.

Eben fand sich John Boy in meiner Schublade wieder, dabei war sie nur einen winzigen Spalt geöffnet Er klettert wie ein Weltmeister und wird sogar von unserer Zicke Lilly geliebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.