Interview mit Bernd Rümmelein, Juli 2009

Cover: phantastisch! #35

Cover: phantastisch! #35

»Die Zeit ist reif.«

Ein Interview mit Bernd Rümmelein
Von Nicole Rensmann
erschienen in phantastisch! #35, Juli 2009

Nach Nina Blazon und Evelyne Okonnek erhielt nun ein Mann den vom Ueberreuter Verlag ausgelobten Wolfgang-Hohlbein-Preis* und leitet damit eine neue Ära ein. Denn der am 23.09.1966 in Stuttgart geborene Bernd Rümmelein landete mit seinem Debüt gleich mehrfachen einen Treffer: »Kryson – Die Schlacht am Rayhin« ist der Auftakt einer sechsbändigen Saga, die im neuen Verlagslabel Otherworld* des Ueberreuter Verlags ab September 2009 erscheinen und eine erwachsene Zielgruppe ansprechen soll, im Gegensatz zu den preisgekrönten Romanen der Vorjahre.

Schon während der Schulzeit verfasste Bernd Rümmelein Gedichte und Kurzgeschichten oder rezensierte Filme und arbeitete als Redakteur und Radiomoderator.
Seine  ersten Geschichten verschenkte er an seine Freunde. Erst später sollte aus diesem Hobby eine Berufung werden. Das nach dem Abitur anschließende Studium der Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre schloss er 1994 erfolgreich ab. Nach seiner Referendarzeit in Karlsruhe, Offenburg und Freiburg erlangte er mit dem zweiten juristischen Staatsexam die Befähigung zum deutschen Richteramt. Zusätzlich studierte er als Schwerpunkt Steuern an der Uni Heidelberg.
Doch er wechselte in die IT-Branche und führt heute als Geschäftsführer und Senior Consultant eines der weltweit größten und global tätigen Unternehmensberatungen im Bereich Human Resources.
So bleibt ihm auch nur Zeit im Urlaub oder in den Nächten zu schreiben.
Mit seiner ersten Veröffentlichung, der Kurzgeschichte »Des Kriegers Herz«, die 2007 in der Anthologie des Arcanum Fantasy Verlags erschien, errang er den 3. Platz beim Deutschen Phantastik Preis 2008.
Weitere Geschichten, wie »Die Unheiligen«, »Das Wiegenlied der Wölfe« oder »Das Hexenglas«  sind als Audio beim Griot Hörbuchverlag erhältlich. Dort ist im Herbst 2009 auch eine Hörbuchfassung zu seinem Roman »Kryson« geplant.

Mit seiner Frau Diana und den beiden Söhnen Raphael Vinzenz und Jonathan Elric lebt er in Gomaringen bei Tübingen.

Bernd Rümmelein schreibt gerne ausschweifend und ausführlich, das hat auch dieses Interview gezeigt.

Interview mit Bernd Rümmelein von Nicole Rensmann für phantastisch 2009 – hier runterladen.
Grafiken entfallen komplett. Wer jedoch dieses oder andere Interviews im Original mit allen Fotos und Bildern lesen möchte, der kann das Magazin phantastisch! auch nachbestellen.

 

© Text: Nicole Rensmann / phantastisch!

*Der Wolfgang-Hohlbein-Preis und auch der Otherworld Verlag existieren nicht mehr.

3 Kommentare:

  1. Hallo!

    Bei mir funktioniert alles. Ich habe aber was umgestellt, vielleicht versuchst du es nochmal. Außerdem handelt es sich hier, das steht ja auch oben, um ein altes Interview, das nur hier archiviert wird.
    Den Preis gibt es natürlich auch nicht mehr und dass Otherworld eingestellt wurde, ist mir natürlich bekannt. Aber wie gesagt… der Artikel ist nicht neu, sondern von 2009 und wird hier nur im Rahmen der Umarbeiten meiner Webseite archiviert. Irgendwo muss er ja hin. Die Welt dreht sich nun mal weiter, besonders im Literaturbetrieb hat sich sehr viel geändert in den letzten Jahren, da sind Artikel von gestern, morgen schon wieder alt. Gut, dieser Artikel ist von vorvorgestern. Aber mein Blog ist auch schon nicht mehr frisch. Und Artikel von 2005 oder 2009 passe ich ganz sicher nicht an.
    Betrachte es also als Nachschlagewerk und nicht als aktuelle Information.

    Beste Grüße, Nicole

  2. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 28.01.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

  3. Der Link zum PDF läuft (zumindest bei mir) ins Leere.
    Die Otherworld-Webseite ist ja auch ein Relikt, das Sublabel existiert nicht mehr. Wie lange da die Informationen verfügbar sind, würde ich auch nicht drauf wetten.

    Was den Preis angeht:

    ..
    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.