Was war das denn?

Was für ein Tag. Heute Morgen habe ich zunächst ein sehr interessantes Telefonat mit …. und das war es dann auch mit diesem Eintrag, den ich gestern schreiben wollte, denn da klingelte das Telefon schon wieder. Aber nun kann ich ja erzählen, was ich gestern gemacht habe: Um halb neun rief mich eine nette Dame von visuelle-pr.de an. Wir führten ein sehr interessantes Gespräch über soziale Netzwerke und endeten irgendwann bei Erziehung. Das sind die besten Gespräche, die vom „Hölzken aufs Stöchken“. Kurz darauf klingelte wieder das Telefon, privates Gespräch und während diesem Gespräch bimmelte das Handy (das kommt schon echt selten vor). Ein wichtiges Gespräch, also musste ich das private abbrechen und rief den Herrn, der mich übers Handy erreicht hatte, zurück. Ich telefonierte an diesem Tag noch öfters mit ihm und immer sehr lange.

Er stellte mir etwas vor, das mich total begeisterte, weil ich genau DAS schon immer gerne neben dem Schreiben machen wollte. Ich setzte mich hin, entwarf ein Projekt, recherchierte, dachte nach, grübelte, telefonierte, denn heute ist quasi der letzte Tag, um über dieses Projekt eine Entscheidung zu erhalten und das – so fürchte ich – wird dem Ganzen das Genick brechen. Leider. Aber es wird ähnliche Chancen geben … nächstes Jahr oder früher. Wir werden sehen!

Ein Kommentar:

  1. Ich glaube, ich rufe Dich gleich mal an, denn Du hast mich sehr neugierig gemacht…. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.