Zamonische Zwergspinne

Das ist leider nicht der Titel eines neuen Walter Moers‘ Roman und die Zamonische Zwergspinne wird auch nicht der Bestandteil einer neuen Geschichte von Walter Moers … wobei … vielleicht ja doch.

Holger Frick ist ein Walter Moers Fan. Holger Frick arbeitet aber auch am Zoologischen Institut an der Uni Bern. Und Holger Frick hat in der Schweiz unter einer  Schneedecke eine neue Spinnenart entdeckt, der er – in Anlehnung an Walter Moers ‚ Zwergpiraten, denn eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht zu verbergen – einen Zamonischen Namen gab: Die Zamonische Zwergspinne.

Wenn das nicht cool ist? Straßen, Schulen und Institutionen werden nach Schriftstellern benannt – meist, wenn sie verstorben sind. Aber ein reales Insekt, das aus einer vom Autor selbst erschaffenen Welt stammen könnte und auf den dazu passenden Namen getauft wird, das ist neu. Schöne Idee! Aber es hat auch etwas von einem seltsamen Omen, denn zuletzt hörte ich, Walter Moers sei schwer erkrankt. Ob das nur ein Gerücht ist – ich weiß es nicht! Ich hoffe aber auf baldige Besserung (so oder so, kann ja nie schaden) und neue Zamonienabenteuer – mit oder ohne Zwergspinne.

–> Foto und der gesamte Artikel über das neue Wesen in und aus Zamonien, das auszog die Realität zu erforschen.

Quelle: Eichborn Verlag / Twitter

2 Kommentare:

  1. Pingback: Nicole Rensmann bloggt! » Walter Moers geht in die Geographie-Geschichte ein

  2. Einen ganz großen Dank, Nicole! Ohne dich hätte ich wahrscheinlich nie von der „Zamonischen Zwergspinne“ gehört. Das ist ja klasse – Moersnasen werden berühmt! „Schwer erkrankt“ ist dagegen allerdings richtig Scheiße, und ich schließe mich natürlich den Besserungswünschen an – wenn es denn stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.