31 Tage – 31 Bücher: Tag 4

Das Bücher-Blog-Stöckchen: Tag 4 – Dein Hassbuch

Natürlich gibt es Romane, die mir nicht gefallen oder nicht zugesagt haben, aber deswegen hasse ich sie nicht. Ich würde sogar soweit gehen, dass ein Buch nicht gehasst werden kann; Möglicherweise der Autor, weil er ein Unmensch, ein Dieb oder schlichtweg ein Arschloch ist, aber das Buch an sich kann ja nichts dafür. Nein, ein Hassbuch habe ich nicht.

Ein Kommentar:

  1. *lach* Ich bin ziemlich froh, dass ich durch die Interviews viel Autoren kennen lerne, auch Autoren, deren Bücher mir gefallen, denn sonst ginge es mir möglicherweise wie dir.
    Tatsächlich muss ich dir nämlich recht geben, ich finde auch viele Autoren sehr sehr nett, aber ihre Bücher sind nicht immer mein Fall. 🙂

    Zum Thema Liebe und Hass: Sehe ich ganz genauso, wobei sich Hass meinst nicht mal lohnt, aber er ist sinnvoll, um zu verzeihen, zu ignorieren oder zu verarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.