Entsetzen: Die Loveparade 2010

Viele Worte fallen in diesen Tagen im Internet zu den tragischen Vorfällen in Duisburg. Vorfälle, die in diesem Ausmaß hätten verhindert werden können. Denn jedes Kind weiß, dass sich Menschen nicht immer den Regeln unterstellen und 1,5 Millionen Feierwillige, teils betrunken, teils unter Drogen, sich nicht von Zäunen oder einem „Der Platz ist voll“ abhalten lassen, ein Platz der von vornherein viel zu klein für die größte Technoshow der Welt war. Dumm, naiv, ignorant und arrogant – so haben die Entscheidungsträger der Veranstalter gehandelt. Sie können gehen, bittesehr!

Meine Tochter war dort, musste durch den Tunnel, verließ bereits zum Zeitpunkt den Platz. „Da haben welche geweint.“ Aber sie ist – nach einer Himmelfahrt – unverletzt zurückgekehrt. Doch zu viele müssen für immer auf ihre Kinder, Freunde, Brüder und Schwestern gewartet.

Ich möchte darum eins zum Ausdruck bringen und das mit nur wenigen Worten:

Mein Beileid!

Ein Kommentar:

  1. Auch mich machen die Ereignisse sehr betroffen und fassungslos. Ich schließe mich daher an: Mein Beileid für alle, die unter diesem tragischen Ereignis zu leiden haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.