Aktuelles vom Schreibtisch

Das gab es schon länger nicht mehr, nicht wahr?

Nachdem ich zwei Interviews für die regionale Presse zu „Die Hobbijahns“ geben durfte, Lesungen (bisher) erst im März anstehen und ich keinen Unterricht für den Schreibworkshop vorbereiten muss,  kehre ich zu den aktuellen Projekten zurück.

Da wäre zunächst »Niemand« – mein Märchen, das schon 1001 Titel hatte und dessen Prolog sowie die ersten Kapitel bei youtube online anzuhören sind. Der Roman wird, wie bereits angekündigt, Ende 2011 bei Atlantis erscheinen. Der Vertrag ist unterzeichnet, aber noch muss »Niemand« beendet werden, was mir schwer fällt. Immerhin war ich fünf Jahre mit Niemand und Nina zusammen, sie dem Ende entgegenzuschupsen erscheint mir tragisch.

Apropos: Parallel schreibe ich an einer Geschichte mit dramatischen Ereignissen, also eine Art Drama, vielleicht Thriller? Auf jeden Fall verfügt sie nicht über phantastische Elemente. Ich weiß auch noch nicht, ob es eine längere Kurzgeschichte, eine Novelle oder doch ein Roman werden wird. Ich lasse mich völlig treiben, spüre aber eine unbändige Lust daran zu arbeiten.

Dazu höre ich David Garett »Rock Symphonies«.

Außerdem warte ich auf Belege von »Aus der Bücherhöhle« und dem »Krimileseheft« der eurobahn.

Es bleibt spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.