„Niemand“ und das Lektorat

Am Dienstagmorgen hatte ich „Niemand“ im ePostfach, frisch lektoriert von Thomas Michalski, der in seinem Blog schreibt: „Ein ungewöhnliches Buch, doch eines, das mich sofort überzeugen konnte.“

Das Lektorat war so wenig wie nie, was vermutlich am ungewöhnlichen Thema lag oder weil ich einfach lange am Roman gearbeitet habe oder … keine Ahnung!  Nun lese ich „Niemand“ selbst noch einmal. Ich bin in dieser Beziehung – und speziell was „Niemand“ betrifft – übertrieben akribisch. Aber ich nerve ja auch nur mich damit. Am Wochenende geht es dann endgültig zum Verlag, wird mit 18 wunderschönen Vignetten aus der Feder von Timo Kümmel verziert und, damit sich kein Leser verirrt, mit der Niemandsland-Karte versehen, gebügelt, trocken gepustet,  mithilfe von Timos Cover festgezurrt und endlich in die Druckerei gegeben. Wow!

Übrigens: Der Buchtrailer ist fertig. Ein bisschen Geduld und er wird online gehen …

www.wer-hat-angst-vorm-schwarzen-mann.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.