Neue Rubrik mit Kreativtipps. Heute: Alter Rahmen im Tafelglanz

Tafel aus antikem BilderrahmenIch bin gerne kreativ, nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten. Zeichnen kann ich nicht, aber quasi auf Zuruf wie einst McGyver praktische Accessoires zaubern. Früher habe ich mit meiner Tochter aus allem, das mir entgegen kam, Spielzeug gebastelt. Heute gestalte ich Kreatives für die Wohnung – wenn ich darüber stolpere, eine Idee in mir reift oder es mir jemand in die Hand drückt. Individueller lässt sich das eigene Heim kaum gestalten, außerdem macht es Spaß, spart Geld und ist nicht immer mit hohem Aufwand verbunden.

Schon seit vielen Jahren hängt in meiner Küche eine Tafel, die jedoch nicht im üblichen Handel gekauft wurde, sondern aus verschiedenen, aber wenigen Komponenten besteht:

  • 1 antiker Bilderrahmen
  • 1 alter Holzplatte
  • ein paar Nägel
  • Tafellack

Die Größe des Rahmens sollte vom späteren Platz der Tafel abhängen. Ob Sie lieber einen schlichten Rahmen wählen oder einen aus Gold im üppigen Barockstil ist Geschmacksache. Rahmen sind auf dem Trödelmarkt, den verschiedenen Online-Aktionshäusern und Verkaufsportalen – je nach Händler  und Größe – für ca. 5,- bis 30,- € zu finden. Glas und Rückwand benötigen Sie übrigens nicht.

Tafel aus antikem BilderrahmenWenn Sie Ihren Rahmen gefunden haben, Rückwand und Glas werden nicht benötigt, müssen Sie sich ein dünnes Brett – vielleicht noch im Keller aufbewahrt – in der passenden Größe zurecht sägen. Alternativ erhalten Sie passende Bretter im Handel für Baubedarf.  Möglicherweise finden Sie in dem gleichen gut sortieren Handel auch eine kleine Dose Tafellack. Manche Händler bestellen auch, ansonsten müssen Sie den Weg über das Internet wählen.

Das Holz – nicht der Rahmen! – wird von einer Seite mit dem Lack dünn angestrichen. Trocknen lassen und eine erneute Schicht darüber streichen. Diesen Vorgang sollten Sie  drei oder vier Mal wiederholen, dann deckt der Tafellack perfekt und Sie können mit Kreide Rezepte, Sprüche oder Ihre Einkaufsliste aufschreiben.

Nach einigen Jahren sollte der Tafellack erneuert werden, sonst – wie auch auf dem Foto zu sehen – bleiben weggewischte Buchstaben als Schatten zurück.

In jedem Fall haben Sie eine Küchentafel, die sonst keiner besitzt – Ihr persönliches Unikat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.