Kreativtipp heute: Leere Weinflaschen – zum Wegwerfen viel zu schade

Als Blumenvase

Als Blumenvase

Wir haben in der Küche ein Doppelfenster. Blumen gehen dazwischen ein. Unmengen an Dekoartikeln möchte ich auch nicht hineinstellen. Und mit Vasen bin ich nicht so reich bestückt. Leere Weinflaschen produzieren wir aber immer wieder.

Zwischenzeitlich stehen nicht nur im Fenster Weinflaschen, bestückt mit Kerzen, Blumen und Lichterketten, sondern auch an anderen Stellen in der Wohnung.
Praktisch ist: Ich kann die Flaschen austauschen oder – wenn ich mich satt gesehen habe – zum Altglas bringen.
Ich nehme allerdings nur Weinflaschen, deren Inhalt mir in besonderer Erinnerung geblieben ist. Der Rest kommt weg.
Leere Weinflaschen können noch mehr, als nur Altglas produzieren.

Weinflaschen als Tischdeko

Mit einer Kerze – angespitzt für den Flaschenhals – oder einem Lichterschlauch, der in die Flasche geschoben wird, kannst du die Weinflasche auch für das nächste Diner verwenden. Natürlich dürfen auch Blumen in die Weinflasche, um den Tisch zu dekorieren. Super wäre es, wenn die Deko-Flasche auf dem Tisch vom gleichen Wein stammt, der auch beim Diner gereicht wird. Deko und Info clever kombiniert, ohne aufdringlich zu wirken.

Weinflaschen als Deko für die Grillparty 

Im Garten oder auf dem Balkon werden Weinflaschen zu Kerzenständern – toll für die nächste Grillparty. Die Flaschen können auch ein Stück im Beet (falls vorhanden) eingegraben werden, dann kippen sie nicht um.

Gefüllt mit Kaffeebohnen, als Kerzenhalter

Gefüllt mit Kaffeebohnen, als Kerzenhalter

Leere Flaschen aus Weißglas neu füllen 

Ob nun Wein-, Sekt- oder Colaflaschen – wenn die Flasche aus durchsichtigem Glas besteht, eignet sie sich als Aufbewahrungsbehälter und wird gleichzeitig zur Dekoration: kleine Steine, Bohnen, Linsen, Kaffeebohnen, Sand oder Streudeko – all das passt durch den Flaschenhals. Eine Kordel oder ein Seidenband als Abschluss um den Hals gebunden – fertig.

Dunkle Flaschen und Lichterketten

In der dunkleren Jahreszeit habe ich überall Lichterketten im Haus – manchmal gut versteckt. Auch so manche Weinflasche versteckt in ihrem leeren Bauch Lichter und leuchtet in der Nacht. Damit die Kabel der Lichterketten  nicht auffallen, habe ich dunkle Flaschen gewählt. Die Lichterkette ist eine Solarkette, so brauche ich keine Batterien nachfüllen, und Strom spart es auch. Das klappt natürlich nur bei Flaschen-Deko, die nah am Fenster oder draußen steht. (siehe Foto)

Diese Seite wird ständig ergänzt.

Hast du sonst noch Ideen?

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Zuletzt überarbeitet: 21.09.2016 (NR)

Ein Kommentar:

  1. Pingback: Kreativtipp: Leere Weinkisten neu füllen. – Nicole Rensmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.