Schnäppchenjäger, Produkttester, Probenjunkie. Lohnt sich das? – Ein Selbstversuch.

Testeritis-Siegel2Längst sind es nicht nur Bonuskarten oder PrivatCards in Scheckkartengröße, mit denen die Hersteller den Kunden an sich binden möchten. Proben für alle, Gratis-Testwochen oder Produkttests mit ausgewählten Interessenten sind im Trend. Doch schicken die Hersteller wirklich ihre Produkte und Proben an den Verbraucher? Wird der Kaufbetrag im Rahmen der Gratis-Aktion überwiesen oder geht es nur um eine große freiwillige Daten-Sammel-Aktion ohne Gegenwert?

Ich habe es ausprobiert.

Payback und Gutscheine verwende ich schon lange. Damit lässt sich Geld sparen. Und es ist mir egal, ob mein Kaufverhalten analysiert werden kann. Auch Proben fand ich in der Vergangenheit gut, wenn ich sie in der Apotheke oder im Drogeriemarkt geschenkt bekam. Doch für diesen kleinen Testzweck habe ich es übertrieben und akribisch nach Herstellerseiten gesucht, die Proben anbieten, Geld zurückzahlen und Tester suchen. Behilflich waren mir dabei Portale, die sich auf Schnäppchenjäger, Probenjunkies und professionelle Produkttester spezialisiert haben.

Tipp: Verweist der Link von Cash-Back-Aktionen, Gewinnspielen & Co. nicht direkt auf die Webseite oder die Facebook-Seite des Herstellers, unbedingt dort nachschauen, ob die Aktion wirklich stattfindet oder ob die Information von einer seriösen Quelle stammt. Sonst gibt es kein Geld zurück, und das wäre schade.

Damit fing es an: 500 x hat Guhl.de das neue Produkt über die Firmen-Facebook-Seite verlost.

Damit fing es an: 500 x hat Guhl.de das neue Produkt über die Firmen-Facebook-Seite verlost.

Begonnen habe ich Ende März 2013, so nebenbei. Als das erste Produkt eintraf, ergriff ich die Möglichkeit, mehr aus diesem Zufall zu machen. Seitdem wurde ich zur Konsumgöttin, loggte mich bei  for me dauerhaft ein, bewegte mich in der Trend Lounge von Freundinmeldete mich bei Unternehmensseiten für Kosmetik, Süßigkeiten, Knabbergebäck, Wein und Alltagsgegenstände an. So ging ich der Kundenfangindustrie ins Netz, stets mit dem Bewusstsein, dass ich die Reißleine ziehen kann. Es gab und gibt nur eine Grenze für mich: Ich will nichts im Briefkasten, was ich sonst nie verwenden würde oder partout nicht benötige, wie z.B. ein Bobby-Car oder Puma-Schuhe für Testläufer. Beides überschreitet meine sportliche Kompetenz. 

Produkttester – wie funktioniert das eigentlich?

Ein Unternehmen vergibt eine bestimmte Produktmenge an Verbraucher. Dies geschieht entweder direkt über die Herstellerseite oder eine Plattform wie z.B. Facebook, for me oder Konsumgöttinnen. Wer Produkttester oder -testerin werden möchte, muss sich registrieren, manchmal Fragen beantworten und immer seine Adresse und E-Mail hinterlassen. Ein „Gefällt mir“ gehört auf Facebook dazu.

Tipp: Nur bei seriösen Anbietern und bekannten Lebensmittelherstellern teilnehmen.

Ich habe mich für alles beworben, was ich in dieser oder ähnlicher Form schon benutzt hatte oder mir vorstellen könnte zu verwenden: Waschpulver, Shampoo, Duschgel, Lotion, Mineralwasser, Kaffee, Epilierer, Wein, Parfüm und alles von A wie Alltagsgegenstand bis Z wie Zahnpasta. Darüber hinaus suchen die Hersteller auch Produkttester für Bier, Zigaretten, Bohrmaschinen, Grills und mehr. Doch hier musste ich passen. Auch Anti-Raucher-Kaugummi, Zigarettenpapier, Zigaretten fertig, Plaquetabletten oder Fertiggerichte sowie einige Kosmetika, die ich sicherlich nicht verwenden würde, blieben bei meinen Testbewerbungen und Probebestellung außen vor. Denn ich wollte nicht zum Messie werden, sondern Seriosität, Zeitmanagement und letztendlich die Produkt-Qualität testen.

Tipp: Am Anfang macht es Sinn, sich bei kleineren Seiten für Tests zu bewerben; so ist die Chance, ein Produkt zu erhalten, größer. Auf diese Weise kann Erfahrung gesammelt und für spätere Bewerbungen bei größeren Seiten Vorarbeit geleistet werden.

Die Keramik-Pfanne "Figuretta" wurde als Produkttest, von postenprofis.com vergeben.

Die Keramik-Pfanne „Figuretta“ wurde als Produkttest, von postenprofis.com vergeben.

Sich als Produkttester zu qualifizieren ist nicht nur schwer, das Glück muss auch auf deiner Seite sein. So erhielt ich immer innerhalb von sechs bis acht  Wochen vier Produkte zum offiziellen Test:

Fazit: Der Aufwand ist enorm, der Ertrag am Anfang der Produkttester-Karriere gering. Hier sind Geduld und Ausdauer gefragt.

Gewinnspiele – die zweite Produkttest-Arena

Nicht selten werden Produkttests auch als Gewinnspiel deklariert. Das heißt, ein Gewinn muss nicht nur konsumiert, sondern auch später beurteilt werden. Letztendlich ist eine Bewerbung zu einem Produkttest auch nichts anders als die mögliche Option auf einen Gewinn. Bei einem Gewinnspiel lässt sich aber schneller mitmachen. Ein Klick auf Facebook, vielleicht die Aktion teilen, eine Adresse angeben. Fertig. Fragen müssen nicht beantwortet werden und auch ein kurzer Bewerbungstest, warum ausgerechnet ich ein Tester dieses exklusiven Produkts werden soll, entfällt. Glück

pickup.de - Lecker und süß - 30 x Pick up über den Pick up Facebook-Account. Lecker.

pickup.de – Lecker und süß – 30 x Pick up über den Pick up Facebook-Account. Lecker.

muss jedoch vorhanden sein. Ich hatte in der Zeit zwei Mal Glück und gewann Shampoo & Spülung von GUHL und erhielt bei der Pick up-Aktion von Bahlsen ein Paket mit 30 Pick-ups.

Fazit: Weniger Aufwand, doch ohne Glück kein Gewinn und ein paar Aufgaben müssen unter Umständen nach Zustellung durchgeführt werden. Einen Versuch ist es wert und außerdem macht es Spaß.  

Reine Gewinnspiele – im Kundenfang-Paralleluniversum

Hersteller und Marken bieten zahlreiche Gewinnspiele – auf den Webseiten, über Facebook und andere Portale. Meist muss eine Frage zum Produkt beantwortet oder ein Spiel durchgeführt werden. Ich habe während der Testphase an vielen Gewinnspielen unterschiedlichster Hersteller teilgenommen. So bekam ich im April 4 x je eine Herzlichen-Glückwunsch-Karte mit Pralinen von Guylian. Das war sehr praktisch, denn in dieser Zeit hatten viele Menschen aus meinem Umfeld Geburtstag. Guylian hat diese süßen Überraschungen verlost, ohne Bedingungen daran zu knüpfen. Danke dafür.

Guylian.de hat auf Facebook je 4 x Happy Birthday Karten mit süßem Inhalt verlost. Ich hatte Glück.

Guylian.de hat auf Facebook je 4 x Happy Birthday Karten mit süßem Inhalt verlost. Ich habe gewonnen und habe drei Packungen verschenkt. Eine habe ich selbst behalten 🙂

Als Trostpreise flattern Newsletter, manchmal mit Rabattgutscheinen und neuen Gewinnspielen ins Postfach – Werbung gehört in jedem Fall dazu.

Fazit: Bis zur Gewinnausspielung kann viel  Zeit vergehen, eine Garantie für einen Gewinn gibt es nie. Viel Zeitaufwand mit kaum bis wenig Ertrag. 

Proben für lau

Auf allen zu findenden Produktseiten habe ich Proben angefordert, sofern der Hersteller dies anbot und ich das Produkt auch verwenden würde: Shampoo, Lotion, Kaffee, Tierfutter, Schokoriegel, Parfum, Sonnencreme oder Produkte zur Damenhygiene.

Zwischen Anforderung und Lieferung vergingen in der Regel 1 bis 7 Tage. Manche Proben kamen aber auch erst nach vier Wochen an. Doch auf einige Produkte warte ich bis heute, darunter z.B. Parfum-Proben von großen Marken wie Hugo Boss oder Cascada, auch Filtertüten von Melitta oder Shampoo-Proben von Head & Shoulders haben mich nicht erreicht. Ob diese auf dem Postweg verloren gegangen sind oder nie verschickt wurden, kann ich natürlich nicht nachvollziehen. Schade ist es in jedem Fall.

Tipp: Auch Zeitschriften und Tageszeitungen können häufig für einen gewissen Zeitraum kostenlos getestet werden. Dabei aber unbedingt aufs Kleingedruckte achten und sich den Termin für die Kündigung – falls nötig – notieren. Ansonsten kommt nach der kostenlosen Zeit das Heft oder die Zeitung für ein Jahr ins Haus – Rechnung inklusive. 

Zeitungen habe ich nicht abonniert, auch nicht für lau. Doch über Proben habe ich mich sehr gefreut.

  • Aussie Repair Pflege fürs Haar
  • Blumensamen – Aktion „Grünländer“
  • Carefree
  • Calu. Naturkosmetik (3 Tuben a 15 ml)

    Das umfangreiche Paket von Calu.Naturkosmetik wird über www.calu.de angefordert. Hochwertige Creme im Wert von fast 22,-€

    Das umfangreiche Paket von Calu.Naturkosmetik wird über www.calu.de angefordert. Hochwertige Creme im Wert von fast 22,-€

  • Eucerin
  • Gillette Fusion ProGlide – Nassrasierer für den Herrn
  • Ladival Sonnencreme Allergische Haut
  • Kytta Salbe
  • Nivea
  • Olaz – Total Effects
  • Weleda
  • Vichy Normaderm Hyaluspot
  • Jacobs löslicher Kaffee für eine Tasse
  • Royal Canin (Katzenfutter 2 x 50 g)
  • Royal Canin (Hundefutter 2 x 50 g)
  • Happy Cat (8 Päckchen)
  • Happy Dog (6 Päckchen)
  • Dreamies (4 Päckchen Katzenleckerlis)

Ich habe alles gerne verwendet oder an die Vierbeiner verfüttert. Natürlich haben die Hunde das Hundefutter erhalten und meine Haare das Shampoo und nicht umgekehrt! 😉 Hunde und Katzen haben sich alles schmecken lassen und bei keinem der Leckereien gezickt.
Kein Produkt empfand ich als schlecht oder unangenehm. Im Gegenteil, ich war von allen Produkten überzeugt und werde z.B. zukünftig die Kytta Salbe verwenden. Produkte von Eucerin und Weleda benutze ich schon seit Jahrzehnten und bleibe natürlich dabei.
Vichy Normaderm Hyaluspot wird als Anti-Pickel-Creme deklariert.  Stimmt. Funktioniert sehr gut und schnell!

WELEDA und NIVEA versenden auch kostenlose Magazine, in denen ebenfalls Proben erhalten und zahlreiche Tipps zur Natur bzw. Pflege vorhanden sind.

Fazit: Wenig Aufwand, keine Kosten, feine Sache. Vielen Dank. 

Infomaterial von der Regierung – geschenkt

Bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung können Eltern, Schulen und Firmen eine Vielzahl an Broschüren kostenlos beantragen. Und wer endlich mit dem Rauchen aufhören möchte, findet in dem kostenlosen rauchfrei-Paket Infos, Pfefferminzpastillen und einen Anti-Stressball. Die Pfefferminzpastillen sind jedoch in einer Metalldose, die so fest verschlossen und so schwer zu öffnen ist, dass der eh schon gestresste Ex-Raucher in spe während des Öffnungsprozesses entweder ausrastet oder sich erst mal ne Zigarette anstecken muss. Vermutlich beides. Trotzdem eine nette Idee.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung bietet ebenfalls Infomaterial. Für Schüler und Einrichtungen ist die Weltkarte im Format 138 x 98 cm interessant. Wer sich über Politik und Wirtschaft informieren möchte, findet zahlreiche Dokumente zum Herunterladen – kostenlos natürlich.

Fazit: Hilfe und Wissen gratis. Super. 

Cash Back – Gratis-Tests für alle! Wirklich?

Joghurt kostenlos probieren, Zahnpasta testen gratis, Waschmittel monatelang für lau verwenden? Ja, das geht. Große Marken wie Danone, Sensodyne, Iglo, Lenor oder Right Guard, Philadelphia & mehr starten wiederholt Gratis-Test-Aktionen. Kundenfang der Extraklasse.  So lässt sich als Verbraucher legal und ohne schlechtes Gewissen abgreifen. Produkt kaufen und entweder – wie bei Danone – einen Code im Internet eingeben oder den Kassenzettel samt ausgefülltem Coupon einsenden.  Das Porto wird in der Regel erstattet, nicht selten heißt es auch: Porto zahlt Empfänger. Das handhaben die Hersteller unterschiedlich. Einige Produkte der Lebensmittelindustrie von namhaften Herstellern waren nicht in allen Geschäften erhältlich, die Gratis-Aktionen konnten somit nicht in Anspruch genommen werden.

Cash Back bieten verschiedene Hersteller auch dann an, wenn das Produkt nicht der gewünschten Qualität entsprach. Auch bei elektronischen Geräten gibt es die Cash-Back-Aktion, die jedoch eher als großzügiger Rabatt zu bezeichnen ist. Wer also einen neuen Drucker oder eine neue Kamera braucht, sollte nicht nur Preise vergleichen, sondern auch auf aktuelle Cash-Back-Aktionen der Hersteller achten.

Lenor von Henkel oder auch Danone, Sensodyne, Arla und Right Guard haben die versprochenen Beträge unkompliziert aufs Konto erstattet. Gratis-Waschen, heiß Duschen , Zähneputzen, Käse und Joghurt für weniger als einen Appel und ein Ei ist also möglich. Der Aufwand minimal.

Fazit: Funktioniert mit einem gewissen Risiko! Mitmachen lohnt sich und spart Geld! 

Gutscheine für mehr

Auf all den zahlreichen Spar-Verzeichnis-Seiten finden sich nicht nur Links zu Aktionen und Proben, sondern auch Gutscheine, die ich nebenbei mitgenommen habe. Rabatte und Prozente gibt es somit auf fast alles, was gekauft werden muss. Doch Achtung! Wer normalerweise sein Spülmittel beim Discounter oder die hauseigene Marke einer Drogeriekette kauft, spart nur selten, wenn er nun 50 Cent Rabatt auf ein Markenprodukt erhält. Meist ist die hauseigene Marke immer noch günstiger. Wer nicht blind mit Gutscheinen kauft, sondern trotzdem noch auf die Preise achtet, wird aufs Jahr umgerechnet für Kleidung, Schuhe, Kosmetik, Elektronik, Drogerieartikel oder Tiernahrung eine Menge sparen können.

Fazit: Trotz Gutschein – Preis vergleichen. Dann gilt: Mitnehmen. Geld sparen geht kaum einfacher. 

Der Schmetterling ist eine unverbindliche Gratisaktion von wandtattoos.de. Er wurde in das bestehende Tattoo in meinem Bad integriert. Anforderung nur mit Facebook-Account möglich.

Der Schmetterling ist eine unverbindliche Gratisaktion von wandtattoos.de. Er wurde in das bestehende Tattoo in meinem Bad integriert. Anforderung nur mit Facebook-Account möglich.

Warum machen die Hersteller das eigentlich?

Kleine Geschenke erhalten die Liebe, die Freundschaft und – den Kunden. Proben und Produkte an potenzielle Kunden zu verschenken oder Gewinnspiele auszuloben bietet Kundennähe, bringt neue Käufer und objektive Beurteilungen, die sich durch das Internet ziehen, wie eine 24 Stunden-Werbung im Fernsehen. Auf unzähligen Seiten und in den Sozialen Medien wird berichtet, gelinkt und geliked was die Tastatur herhält. Der Name eines Produkts taucht somit immer wieder auf. Werbung gratis! Etwas Besseres kann sich der Hersteller eines Produktes nicht vorstellen.
Außerdem: Wer kostenlos testen darf oder gewinnt, ist einem Produkt grundsätzlich positiver eingestellt und formuliert negative Aspekte vorsichtiger oder lässt diese komplett weg. Marketingpsychologie vom Feinsten, dieser sind sich die Hersteller natürlich bewusst.

Tipp: Keine Telefonnummern angeben, sonst kann es schon mal zu lästigen Werbeanrufen kommen.

Und somit haben beide Seiten etwas davon. Der Verbraucher und Tester bekommt kleine – manchmal auch große – Geschenke, der Hersteller erhält dafür kostenlose Werbung und ein Feedback, das er – wenn er schlau genug ist – bei zukünftigen Produkten effizient umsetzt.

Lohnt sich das für mich?

Tipp: Das aus meiner Sicht nennenswerteste Manko bei all diesen Aktionen ist die Tatsache, dass Adresse und E-Mail angegeben werden müssen. Damit wird das E-Mail-Postfach automatisch mit Newslettern und neuen Aktionen überschwemmt. Ohne Adresse gibt es jedoch keine Proben und keine Produkttests – das ist klar. Sinnvoll ist es somit eine extra E-Mail-Adresse anzulegen. Wer dann keine Lust mehr auf Sparsamkeit hat, löscht einfach den Account.

Ob sich der Aufwand lohnt, hängt letztendlich vom tatsächlichen Ertrag ab. Eins darf nie vergessen werden: Spaß und die Lust daran, etwas Neues auszuprobieren. Und wer es geschickt anstellt, kann eine Menge neuer Produkte kostenlos ausprobieren und seine Haushaltskasse schonen.

Mein Test ist nicht abgeschlossen. Viele Anfragen, Bewerbungen und Gewinnspiele sind noch offen. Ich werde euch in der Kategorie „Abgecheckt“ davon in Kenntnis setzen, und wer keinen Bericht verpassen möchte, sollte den Blog schnell abonnieren. Denn: Probenjunkie, Produkttester und Schnäppchenjäger zu sein macht süchtig!

Herzlichen Dank an alle Firmen und Hersteller, die Proben, Gutscheine und Produkte oder Cashback-Aktionen zur Verfügung gestellt haben oder stellen. Probenjunkie, Produkttester und Schnäppchenjäger zu sein fühlt sich wie 365 Tage-Weihnachten an, macht  Spaß und hilft bei Ebbe in der Kasse.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Webseiten mit Links zu Tests, Proben & Gutscheinen:

10 Kommentare:

  1. Hallo Nicole! Vielen Dank für die Liste!

  2. Pingback: Abgecheckt: Soxego – Die Sockenbox – Nicole Rensmann

  3. Eine tolle Übersicht über die verschiedenen kostenlosen Angebote bzw Sparmöglichkeiten. Ich habe auch eine Seite, auf der Gratisproben Links gesammelt werden, kannst ja mal reinschauen (Link unter meinem Namen). Wenn du willst kannst du auch meine Seite in der Liste oben ergänzen.
    Grüße
    Michael

  4. Pingback: Abgecheckt: Guhl Feuchtigkeitsaufbau-Shampoo für trockenes und sprödes Haar & Balsam-Spülung – Nicole Rensmann

  5. Pingback: Nicole Rensmann » Abgecheckt: Lavera – von Haarshampoo bis Tagescreme

  6. Pingback: Nicole Rensmann » Boah!

  7. Pingback: Nicole Rensmann » Abgecheckt: Soxego – Die Sockenbox

  8. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 16.05.2013 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.