Rasputin und der Tag der Schildkröte

"Rasputin" von Anette Kannenberg

„Rasputin“ von Anette Kannenberg

"Rasputin" von Jan Radermacher

„Rasputin“ von Jan Radermacher

Heute ist Weltschildkrötentag. Und natürlich musste ich sofort an Rasputin denken. Die Geschichte über die alte Schildkröte, die ihren schweren Panzer ablegen möchte, habe ich vor vielen Jahren geschrieben. Schon 2001 erschien Sie in dem Sammelband „Ariane, Bastian, Luzifee & Co.“
Illustriert wurde Rasputin damals von Anette Kannenberg, allerdings vor der eigentlichen Veröffentlichung. Denn Anette Kannenberg suchte über das Literaturcafé eine Geschichte zum Illustrieren. Ich schickte sie ihr. So erhielt Rasputin sein Gesicht. Längst ist der erste Band mit den Kindergeschichten nicht mehr erhältlich. Doch 2011 veröffentlichte der Drachenmond Verlag „Regenbogenläufer – 15 Geschichten für Groß und Klein“, darin enthalten ist auch die Geschichte von „Rasputin, der alten Schildkröte“. Die Grafiken stammen diesmal von Jan Radermacher. Ich mag beide Rasputin-Versionen sehr, zeigen sie doch wie unterschiedlich Illustratoren ein und die selbe Geschichte sehen.

„Die Regenbogenläufer – 15 Geschichten für Groß und Klein“ sind als Hardcover mit wunderschönen Illustrationen von Jan Radermacher erhältlich. Das eBook kommt ohne Illus aus, enthält jedoch ein paar Geschichten als Bonusmaterial mehr. Beides ist über amazon beziehbar. Das Hardcover kann natürlich auch bei jedem guten Buchhändler vor Ort bestellt werden.

 

Ein Kommentar:

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 23.05.2013 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.