Autogramme?! Klar! ABER!

Hin und wieder kommt es vor, dass ich von Autogrammjägern nach einem, manchmal auch mehreren Autogrammen, gefragt werde. Das freut mich natürlich. Da dieser Fall aktuell wieder aufgetreten ist und die passionierten Autogrammjäger nicht in meine FAQ schauen, weise ich noch einmal gerne darauf hin, dass ich natürlich Autogramme gebe. Es gibt da jedoch ein „Aber“. Leider verfüge ich nicht über eine Fan-Agentur und auch kein umfangreiches Vermögen. Die Autogrammkarte schenke ich gern, ich signiere auch unentgeltlich, berechne nichts für den Umschlag, aber das Porto kostet mindestens 58 Cent, je nach Menge. Es gibt Zeiten, da trudeln die Anfragen täglich ein. Dann können zwischen den E-Mails auch schon mal einige Wochen oder sogar Monate vergehen. Dennoch habe ich irgendwann in einer extremen „Ich-will-ein-Autogramm-von-dir“ – Phase entschieden, dass ich keine Autogramme verschicke, ohne Rückporto.

Das bedeutet: Schick mir bitte einen vollständigen und ausreichend frankierten Rückumschlag an die im Impressum angegebene Adresse. Gerne sende ich dann umgehend eine signierte Autogrammkarte (oder was zurzeit in meinem Merchandising-Schrank liegt) zurück. Natürlich signiere ich auch Bücher, Briefe, Blöcke, T-Shirts oder worauf auch immer du meine Unterschrift haben möchtest. Bitte verzichte jedoch auf lebenden Signieruntergrund und auch Arme, Po oder Rückenpartien signiere ich grundsätzlich nicht auf dem Postweg. 😉

Alternativ ist auch eine Briefmarke per Internetmarke.de möglich, die dann als pdf. an meine E-Mail geschickt werden kann. Hierzu muss aber unbedingt ein aussagekräftiger Text mit deiner Adresse in der E-Mail stehen, sonst öffne ich den Anhang nicht.

Ansonsten bedanke ich mich schon mal herzlich für dein Interesse an meinem Autogramm.

Ein Kommentar:

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 30.05.2013 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.