Neue Rezension zu „Niemand“

Autoren freuen sich über gute Besprechungen ihrer Romane, das ist ja logisch. Doch es gibt Rezensionen, die einen aus den Socken hauen – und befänden wir uns im Niemandsland – dann hinge ich für einen kurzen Moment unter der Decke, weit entfernt von meinen Socken. Die Autorin und Verlegerin Uschi Zietsch hat „Niemand“ gelesen.

„Einen ganzen, ordentlich umfangreichen Roman auf diese Weise und auf bleibendem hohen Niveau zu erzählen – das ist der Autorin in einer Weise gelungen, die sonst nur Neil Gaiman schafft.“, findet Uschi Zietsch und meint auch: „Obwohl ich mich sonst nicht für solcherlei interessiere, habe ich extra auf der Seite des Deutschen Phantastik Preises nachgesehen und musste feststellen, dass Niemand nicht auf der Shortlist steht. Sehr schade. Das Buch hätte es verdient.
Wäre Elfenzeit noch nicht zu Ende, ich hätte die Autorin in meinem Keller angekettet und unter Honorarandrohung gezwungen, einen Roman dafür zu schreiben.
So werde ich eben ab und zu wieder nach Niemandsland reisen, bis “Niemand Mehr” erscheint, an dem die Autorin ihrem Blog zufolge gerade schreibt. Man darf gespannt sein. Große Klasse.“

Wow. Vielen Dank.

Ein Kommentar:

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 18.07.2013 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.