Abgecheckt: Der neue Butterkeks Choco Caramel von Leibniz

Testeritis-Siegel2

Wahnsinn: 6 x Leibniz Keks mit Choco-Caramel

Wahnsinn: 6 x Leibniz Keks mit Choco-Caramel

Schokolade und Karamell mit, auf, zwischen oder unter einem Keks – das muss in diesem Jahr der neue Knabbertrend sein. Vielleicht blieb bei der letzten Pick up  Choco Caramel Produktion in der Fabrikhalle Bahlsen aber auch noch etwas übrig, das kübelweise in die Nachbarhalle geschleppt und mit einem Leibniz Butterkeks kombiniert wurde? 😉
Nun, vermutlich liegt es an einem anderen Grund: Obwohl Bahlsen und Leibniz längst zu einer Firma gehören, dürften Butterkeks – Knabberer einer anderen Zielgruppe angehören als Pick uper.  Aber die Ähnlichkeit des Knabber-Choco-Caramel-Kekses ist nicht zu leugnen.

Und egal, bei welchen Leibniz/Bahlsen-Gewinnspielen ich mich auch beteilige – bei mir kommt nur Choco Caramel an.
Vor einigen Monaten war es das neue Pick up Choco Caramel von Bahlsen. Nun hatte ich die Ehre den neuen Leibniz Butterkeks mit der gleichen Geschmacksrichtung testen zu dürfen.

Leibniz Butterkekse verarbeite ich sehr häufig für Kuchen oder Nachtisch. Eine Packung Kekse in einen Gefrierbeutel packen, Knoten rein und dann ein paar Mal mit einem kleinen Brett draufhauen. Sehr praktisch übrigens, um Aggressionen abzubauen. Im Mörser geht es natürlich auch, dauert aber meist länger und ist nicht so effektiv. Die Brösel werden dann zusammen mit Butter erhitzt und entsprechend in Gläser – als Grundlage für Nachtisch – oder in eine Backform – lecker zu Käsekuchen – fest gedrückt. Auch in dem kalt zubereiteten Kastenkuchen „Kalten Hund“ sind Butterkekse ein Muss. Ist schon Schokolade auf dem Keks wird es schwieriger und dürfte zu süß sein.
Der neue Choco Caramel Leibniz Keks eignet sich somit nicht für meine Backexperimente. Das macht aber nichts. Pur schmeckt ein Keks auch so.

Die Fakten

Der gewohnt knackige Butterkeks ist mit einer Vollmilchschokolade überzogen, die einen hauchdünnen Karamell-Schmelz enthält. In einer 135 g Packung befinden sich 3 x 3 Kekse.

3 x 3 Leibnizkeks Choco Caramel

3 x 3 Leibnizkeks Choco Caramel

Laut Verpackung sind die Kekse ohne Konservierungsstoffen, Farbstoffen und gehärteten Fetten. Das Weizenmehl stammt aus kontrolliertem Vertragsanbau und der Kakao ist 100% UTZ-zertifiziert – das klingt erst einmal gut. 2 Kekse haben 149 kcal, gemäß dem GDA-Richtwert für die Tageszufuhr.

Der weiche Caramel-Kern befindet sich in der Schokoladenglasur.

Der weiche Karamell-Kern befindet sich in der Schokoladenglasur.

Aber machen wir uns nichts vor. Es sind Kekse, sie enthalten als Hauptbestandteil Zucker, gefolgt von Mehl, Kakao, Butter und vieles mehr, was nicht unbedingt auf dem täglichen Speiseplan stehen muss. Das sind krass-süße Kalorien. 2 Stück pro Tag – und keine anderen Süßigkeiten – ganz schön hart für Leckerkeksknabberschlecker.  Wer hält das schon aus?

Der Knack- und Geschmacks-Test

Der Keks ist gut gebacken und schön knackig, wie es auch sein soll. Die Vollmilchschokolade ist schokoladig-süß und enthält einen dünnen Kern aus flüssigem Karamell. Insgesamt würde ich den neuen Leibniz Choco Caramel Keks als sehr süß bezeichnen. Da Karamell an sich ja schon sehr süß ist, hätte ich – für meinen persönlichen Geschmack – lieber eine dunkle Schokolade mit süßem Kern genascht. Die männliche Fraktion hier im Haus fand ihn – ich zitiere – „gut“.

Nachschub-Test

Bei diesem Test musste ich drei Aufgaben erfüllen. Eine davon lautet beim nächsten Einkauf im Supermarkt nach zu schauen, ob es dort den neuen Leibniz Choco Caramel Keks schon gibt. Dafür brauche ich deine Hilfe, denn beim heutigen Mini-Einkauf im real! habe ich natürlich vergessen durch die Süßigkeitenabteilung durch zu gehen und ansonsten bin ich kein Supermarkt-Einkäufer. Wie steht es denn mir dir? Hast du den neuen Choco Caramel-Keks schon gesehen?

Mein Fazit

Bahlsen4

Nachdem ich den Leibniz Keks Choco Caramel und auch den Pick up Choco Caramel probieren durfte, weiß ich zumindest jetzt, dass ich eher ein Pick uper bin.
Aber: Ich sollte ja nicht alleine probieren. Will ich auch gar nicht. Bei uns steht eine Klassenfahrt an. Einige der Packungen werden also gespendet und den aufgeregten Schülern und Lehrern als Nervennahrung dienen. Eine Resonanz dazu habe ich natürlich noch nicht. Auch zum Geld-Geschenk wurde die Verpackung umfunktioniert und anstelle der dort abgebildeten Bahlsen-Kekse kleben nun Geldscheine, der Inhalt blieb natürlich. Das Feedback: Ein Lächeln.

Vielen Dank an Leibniz!

Links im Web:

© Fotos/Text: Nicole Rensmann

.

Ein Kommentar:

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 07.09.2013 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.