Abgecheckt: Kräuter Shampoo von Herbacin

Shampoo und Conditioner von Herbacin

Shampoo und Conditioner von Herbacin

Test-Siegel

Für diesen Eintrag gibt es am Ende des Textes einen Nachtrag, mit Details zu den Inhaltsstoffen, direkt von Herbacin.

Im August hatte ich bereits das Vergnügen ein Produkt von Herbacin testen zu dürfen. Das Kräuter-Showergel Zitronengras & Ingwer fand ich super.
Nun suchte www.Der-Beauty-Blog.de & www.BeautyTesterin.de zusammen mit Herbacin wieder Produkttester. Diesmal musste der Kopf herhalten. Haare sollten vorhanden sein, denn sonst machen Shampoo und Conditioner nicht wirklich Sinn.
Seit März 2013 färbe ich meine Haare nicht mehr, schon davor stieg ich komplett auf silikonfreies Shampoo um. Ungefärbt und ohne Silikon sind meine Haare viel schöner. Sie glänzen, sind nicht mehr so seltsam kriselig und unruhig. Ich erinnere mich noch an einen Frisörbesuch vor etlichen Jahren, als mir mein Frisör riet, meine Haare zu tönen, damit sie glatter werden. Und da begann meine Tönungsodyssee, die später im Färben endete. Doch wirklich glatt, glänzend und schön sehen meine Haare erst aus, seit ich all das Zeugs weglasse und zudem meine Haare mehrmals am Tag mit einer weichen Bürste kämme. Ich verwende seit Monaten Shampoo von Lavera. Spülung und Kur? Brauche ich fast kaum noch.

Nun würde ich also Lavera zur Seite stellen und das neue Kräuter Shampoo von Herbacin ausprobieren.

Kräutershampoo Balance von Herbacin

Kräuter Shampoo Balance von Herbacin

Das Kräuter Shampoo von Herbacin gibt es in der  250 ml Flasche in drei verschiedenen Sorten:

  • Balance – für fettendes Haar
  • Volumen – für normales Haar
  • Pflege – für strapaziertes Haar

In der gleichen Serie bietet Herbacin auch einen Conditioner an, der – laut Hersteller – für jeden Haartyp verwendet werden kann. Weiter heißt es in der Produktbeschreibung auf der Webseite, dass die Shampoos mit Naturextrakten versetzt und natürlich ohne Silikone und mineralölfrei sind. Auf der Flasche steht allerdings paraben- und silikonfrei.

Der Preis für eine 250 ml Flasche liegt bei 5,49 €.

Der Conditioner von Herbacin für jedes Haar

Der Conditioner von Herbacin für jedes Haar

Als das Päckchen ankam, war ich ein bisschen überrascht, denn neben dem Conditioner enthielt es das Shampoo Balance für fettendes Haar mit den Wirkstoffen Ingwer, Melisse und Birke. Ich habe eigentlich keine fettigen Haare, mag Ingwer und auch Melisse. Birkenpollen stehe ich aus allergischen Gründen skeptisch gegenüber. Somit hätte ich bei der Auswahl eigentlich darum bitten müssen, genau das Shampoo nicht zu schicken. Das habe ich wohl versäumt, vielleicht habe ich mich auch verschrieben oder sonst was ist schief gelaufen. Macht ja auch nichts.

Ich versuchte es trotzdem.

Der rote Pfeil zeigt die simple Drucköffnung.

Der rote Pfeil zeigt die simple Drucköffnung – hier bei dem Duschgel

Wie schon beim Duschgel verfügt auch die Shampooflasche über die praktische grüne Druckfläche, mit deren Hilfe der Deckel leicht aufspringt. Melisse und Ingwer herrschen beim Geruch des Shampoos vor. Der Conditioner enthält Lotus, Aloe Vera und Melone. Für mich pur eine nicht so angenehme Geruchsmischung. Im Haar konnte das natürlich schon wieder anders sein.

Nur ein kleiner haselnussgroßer Klacks reicht, denn das Shampoo schäumt für ein silikonfreies Shampoo überraschend stark. Die nassen Haare lassen sich, was mich ebenfalls erstaunte, sehr gut durchkämmen, so als hätte ich eine Spülung oder Kur benutzt. Diese beiden Aspekte sind positiv, machten mich aber etwas skeptisch, darum habe ich mir die Zusammensetzung des Shampoos einmal genauer angesehen.

Auf der Packung sind folgende Inhaltsstoffe angegeben: Aqua (Water), Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Laureth-11 Carboxylic Acid, Sodium Chloride, Propylene Glycol, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Zingiber Officinale (Ginger) Root Extract, Melissa Officinalis Leaf Extract, Betula Alba Leaf Extract, Betula Alba Juice, Laureth-7 Citrate, Glycerin, Polyquaternium-7, PEG-7, Glyceryl Cocoate, PEG-200 Hydrogenated Glyceryl Palmate, Phenoxyethanol, Caprylyl Glycol, Parfum (Fragrance),Citral, Butylphenyl, Methylpropional, Citric Acid, Sodium Benzoate, Potassium Hydroxide.

Polyquaternium-7 ist ein chemischer Zusatz, der die Kämmbarkeit des nassen Haares erleichtert.

Auf der Shampooflasche steht parabenfrei, doch Parabene sind, das habe ich nachgelesen, Konservierungsstoffe, die Allergien auslösen und sich negativ auf den weiblichen Hormonhaushalt auswirken können. An vorletzter Stelle der Inhaltstoffe steht z.B. Sodium Benzoate. Das ist ein Konservierungsstoff. Ob dieser zu den Parabenen zählt, weiß ich nicht. Aber es irritiert mich ein bisschen.

Potassium Hydroxide – ist ein chemischer Zusatz, der in Verbindung mit Wasser zur Base Kalilauge wird. Das könnte dann – ein Chemiker möchte mich da bitte sehr gerne korrigieren – zu dem deutlich stärken schäumen führen, als bei sonstigen silikonfreien Shampoos.

Propylene Glycol – ist eine kosmetische Form des Mineralöls. Aber auf der Webseite steht, das Shampoo sei ohne Mineralöl. Vielleicht gibt es auch hier Unterschiede, was kosmetisches und normales Mineralöl betrifft. Vermutlich sogar.

An diese Stelle soll es keine Analyse der Inhaltsstoffe geben, ich möchte nur zeigen: Ich fühle mich, was Wirkung und Inhaltsstoffe betrifft, etwas überfordert.

MH900425820Zurück zur Wirksamkeit des Shampoos. Schon nach der ersten Anwendung wirkten meine Haare „kriselig“, die Oberfläche sah angeraut und die Haare glanzlos aus, sie fühlten sich allerdings weich an. Was mich wunderte: Auch als ich das Shampoo nicht mehr benutzte, konnte ich die nassen Haare problemlos durchkämmen. Ein sicheres Zeichen dafür, dass noch Reste des Herbacin-Shampoos auf meinen Haaren vorhanden waren. Mit dem Conditioner glätteten sich die Haare zwar, er beschwerte meine Haare aber auch.

Parallel habe ich das Shampoo von einer weiteren Person anwenden lassen, die leichte Probleme mit schnell fettenden Haaren hat. Das Ergebnis war leider ähnlich. Einzelne Haare kräuselten sich und die Haare fetteten schneller nach.

.

Fazit: Das Kräuter Shampoo Balance von Herbacin eignet sich für fettendes und normales Haar. Nach dem Fönen fühlen sich die Haare weich an, sie riechen sauber und frisch, so bleiben die normalerweise nicht schnell fettenden Haare den gesamten Tag lang (sofern man nicht in einer Pommes-Bude arbeitet, nehme ich an. 😉 ). Der Conditioner ist nicht unbedingt nötig, könnte aber z.B. bei stark krausem oder fliegenden Haaren im Winter hilfreich sein.

Nachteil: Der Preis von über fünf Euro ist ziemlich happig. Je nach Haarstruktur und Kopfhaut fetten die Haare schnell nach, die Haarstruktur sieht unerwünscht rau aus.


Webtipps: 

Quellen:

.

Vielen Dank an www.Der-Beauty-Blog.de & www.BeautyTesterin.de und Herbacin!

 .

Nachtrag 17.12.2013

Herbacin hat sich sofort auf meinen Beitrag gemeldet und möchte, was die Inhaltsstoffe betrifft ein paar Worte der Erklärung anbieten. Das finde ich prima. Mit freundlicher Erlaubnis, darf ich den Text komplett hier einfügen:

„Polyquaternium-7 ist ein chemischer Zusatz, der die Kämmbarkeit des nassen Haares erleichtert. Auf der Shampooflasche steht parabenfrei, doch Parabene sind, das habe ich nachgelesen, Konservierungsstoffe, die Allergien auslösen und sich negativ auf den weiblichen Hormonhaushalt auswirken können. An vorletzter Stelle der Inhaltstoffe steht z.B. Sodium Benzoate. Das ist ein Konservierungsstoff. Ob dieser zu den Parabenen zählt, weiß ich nicht. Aber es irritiert mich ein bisschen.“

Als Gruppe von Konservierungsmitteln sind Parabene weltweit zugelassen. Sie sind seit Jahrzehnten in vielen Produkten enthalten, mit denen der Mensch unmittelbar in Kontakt kommt. Wegen ihrer antimikrobiellen Wirkung sind sie als Konservierungsmittel in Arzneimitteln, Lebensmitteln und kosmetischen Mitteln zugelassen und auch enthalten. In den genannten Artikeln schützen die Parabene vor mikrobiellem Verderb und gewährleisten damit den Schutz der Gesundheit des Verbrauchers im täglichen Umgang mit den genannten Produkten. Von allen zugelassenen Konservierungsstoffen gelten die kurzkettigen Parabene mit als die sichersten, deren gesundheitliche Unbedenklichkeit umfangreich belegt ist.

Chemisch sind Parabene Ester der Para Hydroxybenzoesäure. Die para-Stellung der Hydroxyl- und Esterfunktion am Benzol-Ring ist für die selten auftretenden allergischen Reaktionen strukturell maßgebend. Das Natriumsalz der Benzoesäure verfügt nicht über paraständige funktionelle Gruppen. Gemeinsam mit Sorbinsäure wird Benzoesäure (und ihre Salze) zur Konservierung von Naturkosmetik verwendet.

„Potassium Hydroxide – ist ein chemischer Zusatz, der in Verbindung mit Wasser zur Base Kalilauge wird. Das könnte dann – ein Chemiker möchte mich da bitte sehr gerne korrigieren – zu dem deutlich stärken schäumen führen, als bei sonstigen silikonfreien Shampoos.“

Zitronensäure (Citric Acid) und Kalilauge dienen zur Einstellung des Shampoos auf einen optimalen leicht sauren pH-Wert. Kalilauge wird zwar zugesetzt, ist aber im fertigen Shampoo im sauren pH-Bereich praktisch nicht vorhanden. Das Schäumen ist auf die reinigend wirkenden Tenside zurück zu führen. Silikonverbindungen verstärken die Schaumentwicklung normalerweise nicht. Silikonverbindungen werden auch als sogenannte Entschäumer verwendet um unerwünschten Schaumentwicklungen entgegen zu wirken.

„Propylene Glycol – ist eine kosmetische Form des Mineralöls. Aber auf der Webseite steht, das Shampoo sei ohne Mineralöl. Vielleicht gibt es auch hier Unterschiede, was kosmetisches und normales Mineralöl betrifft. Vermutlich sogar.“

Propylene Glycol ist ein Molekül, das aus drei Kohlenstoff-Atomen besteht und an einem endständigen und dem mittelständigen C-Atom je eine Hyroxylgruppe (-OH) enthält. Nach seiner chemischen Struktur steht Propylene Glycol zwischen Propanol mit einer OH-Gruppe und Glyzerin mit je einer OH-Gruppe an allen drei C-Atomen.

Propylene Glycol wird üblicherweise durch chemische Synthese hergestellt. Durch seinen Molekülaufbau kann Propylene Glycol feuchtigkeitsspendend auf Haut und Haar wirken. In unserem Shampoo ist es die Trägersubstanz (Extraktionsmittel) für die enthaltenen Kräuter-Extrakte. Mineralöl (Paraffinum Liquidum) besteht aus langkettigen Kohlenwasserstoffen, die vorwiegend aus Erdöl gewonnen werden. Es enthält keine OH-Gruppen. In hoch gereinigter Form hat Mineralöl Arzneibuch-Qualität und wird in Pharmazeutischen und Kosmetischen Mitteln eingesetzt, da im Gegensatz zu Pflanzenölen von reinen Mineralölen praktisch keine Allergien ausgelöst werden. Mineralöl und Propylenglycol haben weder strukturell noch von den Anwendungseigenschaften wirklich Gemeinsamkeiten.
© Foto/Text: Nicole Rensmann

Ein Kommentar:

  1. Pingback: Nicole Rensmann – Schriftstellerin. Bloggerin. » Abgecheckt: Herbacin Fuß Creme & Bein Lotion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.