Die Remscheider Löwenparade und „Sir Vis, the GiPSy Lion“

Unser Klein-Löwe, noch weiß und ein bisschen nackt.

Unser Klein-Löwe, noch weiß und ein bisschen nackt.

Unser Löwe für die Löwenparade 2014 ist zwar klein, aber besonders vielseitig!

Unser Löwe für die Löwenparade 2014 ist zwar klein, aber besonders vielseitig!

Das Wahrzeichen meiner Heimatstadt ist ein steinerner Löwe, der auf einem hohen Sockel auf dem Rathausplatz vor dem Remscheider Rathaus steht.  Nun feiert Remscheid 85 Jahre Großstadt. Gut, über diese Bezeichnung mag sich der ein oder andere streiten, aber die Art der Feier ist originell, wenn auch nicht neu.

Ob gewerblich oder privat, Schulen oder Kindergärten – alle hatten die Möglichkeit das Wahrzeichen zu bestellen – in löwengroß oder katzenklein, sowohl Größe, als auch Preis betreffend. Leider ging diese Anmeldeformalität an uns vorbei. Mit der Zeit tauchten immer mehr große bemalte Löwen in der Stadt auf, und per Zufall erfuhren wir, dass es auch kleine Löwen zu einem Preis gäbe, der auch für kleine Unternehmen bezahlbar sei.  Nach einem Besuch im Rathaus zog bei uns ein neuer Vierbeiner ein, stubenrein und günstig im Unterhalt.

Begrüßung des neuen Vierbeiners.

Begrüßung des neuen Vierbeiners.

Zuerst musste der neue Vierbeiner von den anderen natürlich beschnuppert werden. Mutig stürzte sich zuerst der kleine schwarze Hund auf den weißen Klein-Löwen – die Kamera war noch nicht bereit – und stupste von Hundenase zu Löwennase. Doch irgendwas schien seltsam. Der kleine schwarze Hund lief erst einmal etwas verstört unter den Schreibtisch. Abwartend. Nun bekundete auch der große blonde Hund sein Interesse. Eine neue Katze – ohne Haare? Ein Nackt-Hund? Nasenstupser. Einmal drüber lecken. Langweilig. Der kleine schwarze Hund sah das anders, er stürzte sich von hinten dem Löwen mutig entgegen. Schnuppert dort, wo Hunde sich nun mal begrüßen, am Po. Akzeptiert. Darf bleiben. Der Löwe.

Da wir unseren Löwen für beide Firmen bemalen wollten, die wir in Remscheid haben, wurde er quasi geteilt. Die eine Seite Seitenansicht PC&Büro Servicezeigt nun den PC&Büro Service mit Logo und natürlich der farblich passenden Mähne, dazu eine plastische PC-Maus.
Auf der anderen Seite erhielt der Bergische Löwe eine blau-grüne Mähne, ähnlich einer Weltkugel. Und greift die Farben aus unserem gps2all Logo auf. Wer genau hinschaut, erkennt auf der gezeichneten Karte den Heimatort des Bergischen Löwen wieder, denn das ist der Rathausplatz mit Allee-Center und den angrenzenden Straßen. Das Fadenkreuz zeigt die Stelle, auf dem der Löwe Wache hält. Außerdem trägt der Löwe an seinem Bein natürlich einen GPS-Sender.

Bemalt haben wir den Löwen übrigens mit den Acrylfarben der Firma Marabu, die wir natürlich in einem Laden vor Ort gekauft haben, und zwar bei Ihr kleiner Laden Elke Brandt GmbH. Die Maus auf der Seite des PC&Büro Services, die natürlich ein bisschen zweideutig gemeint ist, besteht aus schwarzem FIMO, ebenfalls von Frau Brandt.

Wir sind ein bisschen stolz auf unseren Stadtlöwen, auch wenn es sich dabei um eine kleine Version handelt. Denn Löwenbändiger zu sein ist gar nicht so einfach!

Ende August startet die Stadt dann eine große Löwenparade, dazu gibt es auch ein Buch mit Fotos von Thomas Wunsch (Bergischer Verlag, 16,95 €), das nahezu alle Löwen enthalten soll. Unser Löwe ist leider nicht drin – schade, aber wir waren eben ein bisschen zu spät. Aber hier gibt es noch mal alle Ansichten von Sir Vis, the GiPSy Lion“:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Webtipps:

6 Kommentare:

  1. Pingback: PC & Media Service Rensmann » Ein Stern für unsere Stadt – Aktion 2015/2016

  2. Hallo Nicole, das ist ja lieb, dass Du nach mir „suchst“. Fühl mich ein wenig gebauchpinselt, dass Du mich vermisst :0)
    Hab mir selber ein wenig Online Auszeit erteilt… es hat sehr überhand genommen.
    Wenn ich morgens kurz das Handy in die Hand nehme um den Wecker auszuschalten … empfangen mich schon unzählige Blogs InstaBilder Pinterest FB Nachrichten und nochmals so viele Emails die mich an selbige erinnern. Wenn ich mal 2 Tage nicht online bin stehen auf meinem Feedreader hunderte Posts bereit. Es macht sich ein schlechtes Gewissen breit, weil ich nicht alles lese kommentiere und selber nicht die mittlerweile 400000Terrabites Fotos poste die extra dafür schieße! Halloooooo?????!!!?????? Gehts noch? Das klassische Jahresendzeitdrama hat mir geholfen ein paar mal auf den „Alles als Gelesen markieren “ Knopf zu drücken und was soll ich sagen, das hat gut getan :0)

    Ich habe einen Vorsatz fürs Neue Jahr gefaßt (und ich mache seit vielen Jahren keine mehr) Ausmisten – ganz gross digital Ausmisten. Stichwort: nur das Beibehalten, was ich wirklich LESEN will… nicht nur Bilder gucken. Somit bleibst Duuuuu fest im Sortiment :0)

    Übrigens klasse Idee mit den Bändern … hätte ich vor 14 Jahren vom Fleck weg gekauft. Wem einmal im überfüllten Flohmarkt sein Dreijähriger von der Hand verschwindet und frau gefüllte 5Std sucht schreit und in Panik verfällt…. weiß wovon ich rede.

  3. Hey… das ist ja ein ganz geniales doppeltes Kunstwerk geworden! Besonders die kleine Maus und die Landkarte – bin begeistert…. aber findest Du nicht dass es noch einen Nicole Rensmann Löwen braucht??!???! Lesender Löwe auf eine Platte montiert viele offene Bücher aufm Boden … Die Staubfee auf der Schulter … Lucifee auf eine Pfote… auch das Wollmonsterchen braucht einen Platz… Ellen, Jenny, Noah, Tina, Ferdinand und Sophie… Ciara mit Mike und Paul und viele andere Namen und Gestalten aus deinen vielfältigen Geschichten die Du gezaubert hast und nicht zu vergessen natürlich eine Karte vom Niemandsland(das Buch wartet noch auf meinen Urlaub-freu) … Ich glaub Du solltest doch über einen großen Löwen nachdenken hehe. Also Remscheid sollte einen Löwen für eine Schriftstellerin haben die auch über ihre Heimatstadt schreibt… jawoll!!!

    • Uh… Saphira, da musste ich jetzt aber schlucken. So einen Löwen fänd ich auch toll, ohja! Und ich hab sogar daran gedacht, zumindest einen kleinen Löwen betreffend. Die großen sind nämlich ziemlich teuer und jetzt sowieso nicht mehr zu bekommen. Aber ich fürchte … es fehlt die Zeit den noch zu präparieren, aber schön wäre es tatsächlich. 🙂
      Vielleicht beim nächsten Geburtstag der Stadt.

  4. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 10.08.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.