Gelesen: »Marktfrisch« von Nicola Böhme / Ralf Frenzel

© Cover: »Marktfrisch« von Nicola Böhme / Ralf Frenzel, Tre Torri Verlag

© Cover: »Marktfrisch« von Nicola Böhme / Ralf Frenzel, Tre Torri Verlag

 »Marktfrisch« stammt aus dem Jahre 2012 und ist im Tre Torri Verlag erschienen. Die besten Rezepte vom Wochenmarkt soll das Buch enthalten – ein Buch, wie für mich geschrieben. Schon das Vorwort von Nicola Böhme, der Redakteurin des Wiesbadener Kuriers, hätte von mir stammen können, aber meine Wochenmarkt-Empfehlung ist jünger und das Buch kannte ich damals noch nicht. Schade drum. Aber macht ja nichts. Jetzt habe ich es ja.

1966 in Hamburg geboren, zog Nicola Böhme mit ihrer Familie schon früh nach Wiesbaden. Dort lebt sie heute noch. Seit 1990 arbeitet sie als Redakteurin beim Wiesbadener Kurier und schreibt dort seit 2007 eine Kolumne rund um den Wochenmarkt ihrer Stadt im wöchentlichen Rhythmus. Aus dieser Kolumne heraus ist auch ihr Buch »Marktfrisch« entstanden.

Die Rezepte sind in jahreszeitlichen Kategorien einsortiert, bevor es aber ans Kochen geht, stellt uns Nicola Böhme in »Marktfrisch« Kräuter vor, dabei ist sie mit den grünen, duftenden und schmackhaften Gewürzen jedoch etwas sparsam, denn auf meinem Markt gibt es deutlich mehr frische Kräuter als Bärlauch, Lavendel, Löwenzahn oder Grüne-Soße-Beutel. Hier fehlen die Klassiker wie Petersilie – glatt und kraus -, Schnittlauch, Dill, Estragon, Rosmarin und vieles mehr.
Passend zu den im Buch aufgeführten Gewürzen folgen fünf Rezepte, in denen die Kräuter verarbeitet werden – klassisch wie Pesto oder Kräuterbutter – und ein bisschen außergewöhnlicher: Die Crème brûlée mit Lavendel. Lecker aber in jedem Fall.

Nach den Frühlingssalaten, zu denen Nicola Böhme Spinat, Rucola und Blattsalate zählt, folgen weitere Unterkategorien wie zum Beispiel: Spargel, Frühlingspilze, Eier, Steinobst und Beeren, Kürbisse, Lamm, Wild oder Geflügel. Erklärungen zu den einzelnen Lebensmitteln, was Herkunft, Züchtung und Verwendung betrifft, und die passenden Rezeptvorschläge runden die Kapitel ab. Zahlreiche Fotos ergänzen die Gerichte. Leider gibt es nicht zu jedem Rezept auch ein Foto.

.

Fazit: »Marktfrisch« bietet schmackhafte Rezepte, die von jedem – auch vom Anfänger – nachgekocht werden können. Informationen zu den Zutaten und kleine Markt-Tipps – manchmal auch von den Marktbeschickern – machen dieses Kochbuch zu einem interessanten und vielfältigen Nachschlagebuch. Ein Buch für alle, die jetzt mit den frischen Zutaten vom Wochenmarkt beginnen wollen oder bestehendes Wissen und Können auffrischen und ergänzen möchten.

 

Ralf Frenzel (Herausgeber), Nicola Böhme (Autor)
Marktfrisch: Die besten Rezepte vom Wochenmarkt
Gebundene Ausgabe
Tre Torri Verlag, 
25. April 2012
ISBN 978-3941641655
160 Seiten
19,90 €

.
.
Webtipps

 

© Cover: »Marktfrisch« von Nicola  Böhme / Ralf Frenzel, Tre Torri Verlag

Vielen Dank an den Tre Torri Verlag

Ein Kommentar:

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 03.09.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.