Vom Backen: Apfel-Birnen Tarte

Apfel-Birnen Tarte mit gerösteten Mandelblättchen - immer wieder lecker.

Apfel-Birnen Tarte mit gerösteten Mandelblättchen – immer wieder lecker.

2 Birnen, 1 Apfel. Lust auf Kuchen. Was fange ich damit an?

Birnen und Apfel waschen, nicht schälen, entkernen und in schmale Scheiben bzw. Schiffchen schneiden. Anschließend mit Zitronensaft beträufeln. In eine beschichtete Pfanne Zucker (wer es sich leisten kann, nimmt Rohrohrzucker) streuen, sodass der Boden bedeckt ist. Das geschnittene Obst dazu geben und kurz karamellisieren. Abkühlen lassen. In der Zeit den Teig zubereiten.

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver oder Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 120 g Zucker
  • 2  TL Vanillezucker
  • 200 g zimmerwarme Butter
Mandeln in einer Pfanne rösten. Kein Fett, kein Zucker dazugeben.

Mandeln in einer Pfanne rösten. Kein Fett, kein Zucker dazugeben.

Zuerst Butter und Zucker schaumig rühren, Mehl, Backpulver, Salz untermengen und zum Schluss das Ei. Oder alles auf einmal in die Küchenmaschine geben, funktioniert auch.

Vegane Variante: Das Ei weglassen und anstatt Butter ca. 150 ml Öl, z.B. Sonnenblumenöl verwenden. Sollte der Teig zu bröselig sein, einfach noch ein bisschen Öl drunter rühren.

Den Teig in einer gefetteten Tarte- oder Springform glatt streichen. Apfel -und Birnenschiffchen nach Lust und Laune verteilen.

Backzeit: 180 Grad, Ober- und Unterhitze, ungefähr das mittlere Blech, ca. 50 Minuten.

Anschließend

  • 1 kleine Kaffeetasse Marmelade – Mirabelle oder Aprikose – erhitzen und auf den fertigen Kuchen streichen.
  •  100 g geraspelte Mandeln ohne Fett oder Zucker in einer Pfanne anrösten und den Kuchen damit verzieren.
Ein Mal-Eben-Kuchen.  Voll lecker!

Ein Mal-Eben-Kuchen. Voll lecker!

Dazu schmeckt Zimtsahne.

Guten Appetit!

 

 

5 Kommentare:

  1. Eine interessante Variante. Mal etwas anders mit der Marmelade drauf. Stelle ich mir echt lecker vor.
    Schöne Idee!

    Gruß,
    Jens

  2. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 10.09.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

  3. Hallo Nicole,

    heute schaue ich endlich mal wieder bei dir herein. Meine Iliosakralgelenkblockierung hat mich aus der Bahn geworfen. Nun muss ich die Lust am Bloggen erst wieder finden.

    Jedenfalls fühle ich mich hier lecker eingeladen. Gut, dass ich bereits etwas gegessen habe…

    Fröhliche Grüße

    Anke

    • Hallo Anke!

      Wenn ich das gewusst hätte, dann hätte ich dir noch einen Kaffee bereit gestellt, der passt ja immer rein. Uh… Iliosakralgelenkblockierung ist schmerzhaft. Kenne ich leider auch. Ich hoffe, es geht dir wieder besser und du bleibst vor Blockaden jeglicher Art verschont!

      Liebe Grüße, Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.