Meine Story im c’t – demnächst.

PlatzhalterEs sind Monate vergangen, seit ich von der Geschichte „Und es hat Klick gemacht“ erzählt habe. Erinnerst du dich? Ich suchte Testleser über Facebook, es fanden sich auch welche. Glücklicherweise. Nach einigen Korrekturdurchgängen sandte ich die Geschichte zu dem Magazin meiner ersten Wahl. Nicht ohne zu zögern und ein bisschen Herzklopfen, denn es handelt sich um ein großes Magazin und schon vor einigen Jahren versuchte ich dort mein Glück – vergeblich. Damals wurde eine Geschichte, deren Titel ich nicht einmal mehr weiß, abgelehnt. Heute denke ich: Absolut zurecht. Doch ich wollte es noch einmal versuchen.
Denn „Und es hat Klick gemacht“ ist anders. Und auch ich habe mich seit damals verändert.

Die Einsendung liegt ungefähr sechs Monate zurück. Ich wusste, dass die Geschichte angenommen und auch gelesen wurde. Denn jeder Autor bekommt einen Link zu einer Webseite, auf der er den aktuellen Status verfolgen kann: Angenommen. Wird gelesen. Ja. Nein. Evtl.
Evtl. stand sehr lange hinter meine Geschichte und irgendwann dachte ich: Jetzt fragst du nach. Die Antwort fiel wie erwartet aus. Irgendwas stört, aber was konnte nicht genau gesagt werden und umso öfters die Geschichte gelesen wird, umso weniger stört es. Ich wusste was der Redakteur meinte. Ich kann dazu aber jetzt nichts verraten, denn vielleicht willst du die Geschichte irgendwann lesen.
Also bat ich Guido Latz vom Atlantis Verlag die Geschichte zu lesen. Seine Resonanz war deutlich: Es störte ihn nichts. Und das gab mir den Mut die Geschichte nochmal anzupacken und an manchen Stellen zu überarbeiten, ein bisschen nur. Ich sandte sie wieder ein. Status: Wait2.

Gestern kam die E-Mail. Die Story wird genommen. Der Vertrag wurde soeben unterschrieben.

Der absolute Wahnsinn. Ich habe mich tierisch gefreut, aus vielen unterschiedlichen Gründen, die hier jetzt nicht aufführen möchte. Es war und ist ein WOAHHHHHH-Gefühl!

„Und es hat Klick gemacht“ erscheint in den Ausgaben 7 und 8 des Magazins c’t (Heise) im März 2015. Ick freu mir so.

Danke nochmal an meine Testleser.

Übrigens werde ich diesmal auch ein paar Vorableser für NIEMAND MEHR suchen.

5 Kommentare:

  1. Freu mich ganz arg für Dich und zur Feier halt ich Dich ein bisserl von der Arbeit ab… hab grad einen interessanten Blogpost gelesen… vielleicht eine neue Abschreibungsmöglichkeit ;0)
    http://www.gourmetguerilla.de/2015/02/ein-blog-im-monat-kostet-und-warum-die-leser-das-wissen-sollten/

    schönen Abend

  2. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 06.02.2015 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

  3. Herzlichen Glückwunsch, Nicole! Bin sehr gespannt auf die Geschichte, wäre gut, wenn du am Tag der Veröffentlichung im Magazin noch mal eine kleine Erinnerung postest…

    Als Testleser für „Niemand mehr“ würde ich mich ab sofort zur Verfügung stellen 😉

    Gruß, Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.