Live und in Farbe auf Schloss Burg mit Mele Brink und Bernd Held

Schloss Burg 01.03.2015 mit Mele Brink und Bernd Held

Schloss Burg 01.03.2015 mit Mele Brink und Bernd Held

Bernd Held und Mele Brink sind zwei sympathische Typen. Das hab ich schon auf Facebook bemerkt – wer hätte es gedacht. Gemeinsam betreiben sie einen Verlag in Aachen. Die Edition Pastorplatz bringt sehr schöne Bücher heraus, illustriert von Mele Brink. Einige dieser kleinen Wunderwerke habe ich schon im Regal stehen. 

Am 28.02 und 01.03.2015 fand der traditionelle Bücher-, Spiele- und Kunstmarkt auf Schloss Burg statt, bei dem Mele und Bernd ihre Bücher präsentieren wollten. Obwohl ich Schloss Burg wunderschön finde, schon häufig dort zu Besuch war und vor 7,5 Jahren (so lange?) eine Lesung mit dem Roman »Firnis« in der Kemenate gegeben habe – zu dem Büchermarkt hatte ich es bisher noch nie geschafft. Doch ich nahm Meles und Bernds Besuch in Solingen zum Anlass, dies zu ändern.

Lesung 2007 auf Schloß Burg: Szenenwechsel ins 19. Jahrhundert.

Lesung 2007 auf Schloß Burg: Szenenwechsel ins 19. Jahrhundert.

Zusammen mit meinem Mann machte ich mich nach dem Sonntagsfrühstück auf den Weg. Natürlich nicht zu Fuß, obwohl in der Grundschule – damals, als ich noch sehr jung war – eine Wanderung von Remscheid nach Schloß Burg zum Unterricht gehörte. Ein anstrengender Tagesausflug.

Diesmal nahmen wir das Auto. Keine fünfzehn Minuten Fahrt. Ich gebe zu, dass ich mir den Markt größer vorgestellt hatte, aber unser Besuch galt in erster Linie ja auch Mele und Bernd, der heute sogar noch Geburtstag feiert.

Die Reihenfolge hat sich nicht geändert. Wir lachen nur anders. Übrigens ist Bernd Held nicht klein, er sitzt, sonst hätten wir auch wie die Orgelpfeifen ausgesehen.

Die Reihenfolge hat sich nicht geändert. Wir lachen nur anders. Übrigens ist Bernd Held nicht klein, er sitzt, sonst hätten wir auch wie die Orgelpfeifen ausgesehen.

Witzig war es. Und auch schön sich mal live zu sehen. Aber auch interessant, denn irgendwie plagen uns Freiberufler und Selbstständige stets ähnliche Gedanken.

In diesem Sinne: Schöne Grüße nach Aachen.

Ein Kommentar:

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 01.03.2015 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.