Seltene Gemüsesorten: Scharf angebratener Butterkohl, die Zweite

Butterkohl mit pikantem Kabeljau und Kartoffelstampf nach Oma

Butterkohl mit pikantem Kabeljau und Kartoffelstampf nach Oma

Es ist wieder soweit, wenn auch nur für kurze Zeit: Der Butterkohl erobert die Wochenmärkte. Und wie schon im letzten Jahr, musste ich zugreifen. Doch diesmal sollte es keine Bechamel-Sauce sein. Ich brauchte den Kohl knackig, scharf und leicht angebrannt.

Ein richtiges Rezept kann ich dir nicht bieten, aber ich erzähl mal, was ich gemacht habe.

Zubereitung Butterkohl

Die äußeren Blätter entfernen, den Rest vom Strunk trennen und alle Blätter gut waschen. Da sich in meinem Butterkohl ein paar Bewohner wohlfühlten und ich ungerne Fleischeinlage im Kohl verwende, habe ich den Kohl in heißem Salzwasser blanchiert. Nach zwei Minuten rausnehmen und unter kaltem Wasser abduschen.
Den Kohl trocknen (in der Schleuder oder mit einem Tuch).
Kleinschneiden.

  • 1 rote Zwiebel in Würfel schneiden und in Butter und Olivenöl anschwitzen. Dazu
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Chilischote – klein geschnitten
  • frisch gemahlene Koriandersamen in der Pfanne kurz anrösten –  die riechen wunderbar.
  • Den kleingeschnittenen Kohl dazugeben und anrösten. Er darf stellenweise dunkel werden, nur verbrennen sollte er nicht. Zum Butterkohl gab es Kartoffelpüree und Kabeljau.

Kartoffelpüree wie bei Oma 

  • ca. 1 kg Kartoffeln z.B. Linda (mehlig oder mittel, keine festkochenden) schälen, waschen
  • Topf mit Wasser und 2 TL Salz aufsetzen, Kartoffeln dazugeben und kochen lassen.
  • Das dauert ca. 20 Minuten. Mit der Gabel prüfen, ob die Kartoffeln gar sind.
  • Kartoffeln abgießen, sinnvollerweise in ein Sieb, dann kann der Topf weiterverwendet werden. Denn nun wird
  • ein gutes Stück Butter, ca. 50 bis 60 g – je nach Gefühl, in dem Topf geschmolzen und
  • ca. 150 ml Milch dazu geschüttet. Erhitzen, nicht kochen.
  • Kartoffeln mit der Presse zermalmen oder komplett zugeben und mit dem Kartoffelstampfer klein stampfen. Mit
  • Muskat, Pfeffer,  Salz abschmecken.

Zubereitung Kabeljau

  • ca. 400 g Kabeljaufilet in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben, mit
  • Salz und Pfeffer und mit dem
  • Abrieb einer Zitrone würzen. Mit
  • 1 EL Sojasauce und
  • 2 EL Nicoles Spezialsauce (besteht aus Apfel-Chutney mit Chili und Ingwer – MEGASCHARF) vermengen (Da du dieses Chutney nicht hast, lass es weg).
  • Kurz ziehen lassen.
Kablejau anbraten, vorsichtig wenden

Kablejau anbraten, vorsichtig wenden

In einer Pfanne anbraten, wahlweise in Olivenöl oder Butter (ich nehme gerne auch mal beides).

Nussbutter 

Als ich das erste Mal Nussbutter in einem der Kochbücher las, dachte ich nur „Wie stelle ich das denn jetzt wieder her?“ Leider stand nie eine Erläuterung dabei. Erst Host Lichter brachte Licht in dieses Phänomen, das Sterneköche gerne verwenden und uns Hobbyköche vor (zunächst) unlösbare Aufgaben stellen.

Nussbutter enthält keine Nüsse, ist aber für Veganer ungeeignet, denn Nussbutter wird aus normaler Butter hergestellt. Dabei brauchst du nur einen Topf, ein Stück Butter und deinen Herd. Butter in den Topf geben, Herd anschalten und die Butter vergessen. Ich bin sicher, so wurde die Nussbutter erfunden.
Der Kochlehrling sollte sicherlich Butter schmelzen, hat nicht aufgepasst und die Nussbutter erfunden!

Denn die Butter wird in einem Topf so lange erhitzt, bis sie braun wird. Dann den Schaum abschöpfen und die nun hellbraune bis dunkelbraune Butter über das Gemüse, Fleisch, den Fisch oder die Kartoffel geben.
Simpel, schmerzlos und kein kulinarisches Hexenwerk.

Fertig!
Guten Appetit!

Ein Kommentar:

  1. Pingback: geekchicks.de » geekchicks am 07.11.2016 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.