Verkostet: Riesling, Staatsweinkeller Weinsberg, Württemberg 2015

Riesling, Staatsweinkeller Weinsberg, Württemberg 2015

Riesling, Staatsweinkeller Weinsberg, Württemberg 2015

Frisch aus dem Weinregal habe ich mir den Riesling des Staatsweinkellers Weinsberg in Württemberg aus dem Jahr 2015 gezogen. 

2015 war ein sehr heißer und trockener Sommer, der Herbst blieb jedoch relativ kühl. 
Ich bin noch nicht erfahren genug, um zu behaupten, die frühe Blütezeit, die lange Trockenperiode und die anschließend früh einsetzenden kühlen Temperaturen sind im Wein schmeckbar. 

Aber ich kann erzählen, wie mir der Wein geschmeckt hat. Wie immer habe ich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen verkostet… dann ist die Flasche leer. Mehr geht eben nicht. 

 

Riesling aus dem Staatsweinkeller Weinsberg, Württemberg 2015

Das Staatsweingut in Weinsberg wurde 1868 gegründet und diente damals wie heute als Weinbauschule.  

Der Riesling

Die Eckdaten
Alkohol 13%
Säure 7,6
Restzucker 6,9 

Erster Tag 

Farbe: Helles gelb mit grünen Akzenten 

Der Geruch ist sehr dezent.
Erst nach dem Schwenken steigen deutlich mehr Fruchtnoten nach oben. 

In der Nase: Zitrusfrüchte, Pfirsich, minimal Ananas. 
Im Mund:  Leicht moussierend, frisch, nahezu erfrischend. Die Zitrusfrüchte dominieren: Grapefruit, Zitrone, Limette. Säure ist da, aber sehr gut eingebunden. 

Zweiter Tag. 

Farbe: Helles gelb mit grünen Akzenten
In der Nase: Ui.. heute sind die Aromen deutlich präsenter. Rieche ich da Mineralik? Wie fein. 
Im Mund: Auch hier lässt sich neben Zitrusfrüchten, leichte Noten von weißem Pfeffer und ein Hauch von Salz erschmecken. Toll. 

Wir sind uns einig, am zweiten Tag ist dieser Riesling viel komplexer, saftiger und fruchtiger mit feinen Akzenten. Wiederholungsgefahr!

Kaufempfehlung?
Ja!
Wo kaufen? 
Jacques Weindepot (Sonderabfüllung für Jacques, siehe Foto). Probieren vor Ort ist möglich, Preis 12,90 €.

Ich glaube, dieser Riesling könnte in ein paar Jahren noch besser sein. Aber wer bin ich? Eben. Trotzdem lege ich mir eine Flasche hin und probiere sie in ein paar Jahren. Dann kehre ich hierhin zurück und werde sehen, was ich damals geschrieben habe. 

Prost! 

 

Webtipps

 

 

Ein Kommentar:

  1. Pingback: Wie trinke ich Wein mit mehr Genuss? – Nicole Rensmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.