VDP-Weinpakete bei Gerolsteiner Weinplaces – Was steckt drin und lohnt sich das?

Balthasar Ress Riesling 2015 "Von Unsrem"

Balthasar Ress Riesling 2015 „Von Unsrem“

Die Webseite Weinplaces, betrieben von Gerolsteiner, zeichnet Standorte in Deutschland aus, denen ein besonderer Dienst rund um den Wein gelungen ist. 
Vinotheken, Weingeschäfte, Wein-Restaurants, deren Besitzer dem Kunden einen besonderen Weingenuss bescheren, erhalten von Weinplaces eine Auszeichnung mit anschließender Vorstellung auf der Webseite und Aufnahme in die Weinplaces-Liste.

Soweit zu den Weinplaces. Doch die Webseite weinplaces.de bietet für den Weinkenner und Wein-Einsteiger noch mehr.

Jury & Autoren auf Weinplaces

Eine kompetente Jury wählt die Weinplaces aus: Riesling-Guru Stuart Pigott, Sommelier Sebastian Bordthäuser, Coach Alexander Kohnen, die weibliche Wein-Koryphäe Christina Fischer, Winzer Philipp Wittmann und Marcus Macioszek.

Zahlreiche Autoren schreiben für Gerolsteiner Weinplaces, darunter auch Sebastian Bordthäuser und Christina Fischer, außerdem Captain Cork, diverse Blogger und andere Weinkenner.

Das Angebot

Informationen über VDP-Weingüter, Weinplaces, Aktivitäten, Gewinner der Falstaff Wein Trophy, Wasser & Wein und ein ausgewähltes Angebot an VDP-Weinpaketen zum Verkauf.

Die VDP-Weinpakete

Bestellung & Kosten

Obwohl bei diesen Paketen „inkl. Versandkosten“ steht, bezahlst du einen Teil des Versands. Das scheint in der Weinbranche bei zusammengestellten Paketen häufig so gehandhabt zu werden.
Die Bestellung erfolgt zwar auf der Webseite weinplaces, du wirst jedoch per E-Mail-Funktion direkt an das Weingut weitergeleitet und bestellst somit beim Erzeuger.

Was bietet das Paket?

Auswahl verschiedener Pakete, die aus zwei Flaschen Wein eines deutschen Weingutes bestehen, plus 1 x 1 l Glasflasche Gerolsteiner Mineralwasser.

Zum Beispiel: 2016 Blankenhornsberg Spätburgunder Rosé trocken, VDP.ORTSWEIN | VDP.Staatsweingut Freiburg, Baden (22,30 €) oder 2016 Chardonnay/Weißburgunder trocken VDP.GUTSWEIN | VDP.Weingut Rings, Pfalz (26,00 €) oder

Das Balthasar Ress Paket von weinplaces

Das Balthasar Ress Paket von weinplaces

2016 Von Unserm Riesling trocken VDP.GUTSWEIN | VDP.Weingut Balthasar Ress, Rheingau

2 x Riesling von Unserm 0,75 l = 10,50/pro Flasche = 21,00 €
1 x Gerolsteiner 1 l Glasflasche = ca. 1,- € (maximal)
Bleiben noch ca. 3,- € übrig, die der Kunde beim Versand mitbezahlt.
Einzelbestellungen oder zusätzliche Bestellungen über Weinplaces sind nicht möglich.
Balthasar Ress liefert ab 18 Flaschen oder einem Bestellwert von 180,- € kostenlos.
Den Versand führt das Weingut durch, nicht Weinplaces. Da es bei meiner Bestellung sehr heiß war, erhielt ich eine E-Mail mit dem Hinweis, dass der Versand noch ein paar Tage hinausgeschoben würde. Das ist gut, damit der Wein nicht im Paket kocht und später nicht schmeckt. Somit: Alles prima.
Allerdings erhielt ich nicht den 2016er, sondern den 2015er Jahrgang. Das stört mich persönlich nicht.

Lohnt sich das?

Ja! Als einmaliges Testpaket lohnt sich der Kauf. Du kannst zuhause in Ruhe den Wein verkosten und bekommst noch Wasser dazu. Der Anteil von ca. 3,- € an Versandkosten ist minimal, im Vergleich zu den normalen Portopreisen, wenn du nur zwei Flaschen Wein bestellst.
Ich würde mir jedoch hier mehr Transparenz wünschen, auch bei den Weinshop-Kollegen, die Weinpakete anbieten.

Der Wein Balthasar Ress Riesling von Unsrem 2015.

Der Wein Balthasar Ress Riesling von Unsrem 2015.

Der Wein Balthasar Ress Riesling von Unserm 2015

Zum Weingut nur wenige Worte: Seit 1870 wird das Weingut Balthasar Ress in Hattenheim im Rheingau in der 5. Generation geführt. Seit 1989 gehört das Weingut dem VDP an. 2010 stellte der Betrieb auf biologischen Anbau um, keine leichte Entscheidung, doch eine, die nicht bereut wurde, heißt es bei Ress. Insgesamt gehören dem Weingut Ress 42 Hektar Rebfläche im Rheingau und 3 Hektar in Rheinhessen.

Tipp: Die Balthasar Ress Preisliste 2017 ist als pdf. verfügbar und bietet weit mehr als Wein und Preise. Umfangreiche Informationen zum Weingut, über das Anbaugebiet Rheingau und Details finden sich ebenfalls darin.

Über den Wein

Alkohol: 12%
Säure: 7,8 g/l
Restsüße: 3,8 g/l
Ausbau: Im Stahltank

Farbe: schönes zitronengelb mit einem Spritzer Gold

In der Nase: Ich denke an Meer-Sand-Strand-Urlaub. Da ist Mineralität, Frische, Ingwer, Meer, Salz und hinten, gaanz weit hinten dieser – in diesem Fall – feine Firn. Ja, der ist fein.

Im Mund: Saftig, frisch, grüner Apfel, Mandarine, bleibt lange im Mund.

Lohnt sich! Empfehlenswert. Ein Wein für den gemütlichen Leseabend. 

Fazit

Test bestanden!
Die VDP-Weinpakte bieten hochwertigen Probier-Genuss. Wer ein VDP-Weingut erst einmal kennenlernen möchte, bevor er eine Großbestellung tätigt, ist mit den VDP-Weinpaketen von und mit Gerolsteiner gut bedient. Ausprobieren!

 

 

Webtipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.