Gelesen: »Coraline« von Neil Gaiman

»Coraline« habe ich als Verfilmung gesehen. Das ist schon ein paar Jahre her. Die Konstellation „Erst-sehen-dann-lesen“ empfinde ich als ungünstig, aber manchmal geht es nun einmal nicht anders. In meinem Bestreben mehr zu lesen, bleibe ich oft bei Neil Gaiman hängen. Er schreibt schöne Geschichte, mal verrückt, skurril, in jedem Fall voller Phantasie. Seine Romane und Erzählungen haben für mich meistens einen Fehler: Die kühle Distanz zum Leser. Ich lese seine Bücher mit Interesse, aber ohne diesen „Wow“-Effekt. Neil Gaiman …

Weiterlesen

2003 und 2018 – Cover: »Anam Cara – Seelenfreund«

Das ist es! Das neue Cover von »Anam Cara – Seelenfreund« (links). Timo Kümmel hat hier wieder Herzblut und Können einfließen lassen. Es ist magisch! Rechts das Cover von der Ausgabe aus dem Jahre 2003. Mark Freier hat das Cover damals kreiert. 15 Jahre liegen dazwischen. Wahnsinn! Den genauen Erscheinungstermin weiß ich noch nicht, aber die Neuauflage kommt in jedem Fall bald. Ich freu mich.      

Ein Rückblick. Das Ende. Ein Anfang. Vom Wandel der Zeit, oder: Schreiben – ja! Lesung – nein!

Ich habe eine Entscheidung getroffen. Ich habe schon oft Entscheidungen getroffen, doch diese hat sich über Monate, ja sogar Jahre hingezogen. Einen Schlussstrich zu ziehen ist mir sehr schwer gefallen.  Die Sache mit dem Traum Bücher schreiben, Leser begeistern und auf der Bestsellerliste landen, vom Schreiben leben können – das war zwanzig Jahre lang mein Traum. Punkt eins und zwei – Bücher schreiben, Leser begeistern – das hat viele Jahre gut geklappt. Doch wir wissen ja, wenn es am Schönsten …

Weiterlesen

Gelesen: »Richtig gut backen« von Christian Hümbs / Dorling Kindersley Verlag

Christian Hümbs, geboren 1982 in Oberhausen, ist bekannt aus »Das große Backen« (SAT 1). Seit der ersten Ausstrahlung der TV-Back-Sendung gehört der gelernte Konditor und Koch zur Jury.  Doch Christian Hümbs blickte bereits vor der zuckersüßen Sendung auf eine Karriere zurück. Er war Patisserie des Jahres 2014, arbeitete u.a. im Zwei-Sterne-Restaurant „Haerlin“ im „Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten“, im La Mer auf Sylt oder im Stromburg von Johann Lafer.  Seine Spezialität: Gemüse im Dessert. Klingt komisch?  Christian Hümbs weiß eben wie es schmecken soll. …

Weiterlesen

Gelesen: »Die Abenteuer des Ollie Glockenherz« von William Joyce / Sauerländer Verlag

Ja, es ist ein Kinderbuch. Der Verlag meint, diese Geschichte ist für alle Leser ab sieben Jahren geeignet. Ich meine, zusammen auf der Couch oder abends am Bett zum Vorlesen, ist diese Geschichte perfekt auch schon für Kinder, die noch nicht in der Schule sind… so ungefähr ab vier Jahre. Denn Vorlesen macht Spaß und schlau. Nun sind meine Kinder aus dem Vorlesealter raus und Enkelkinder gibt es noch nicht. Aber ich mag Bücher, ich mag Märchen und schöne Geschichten. …

Weiterlesen

Empfehlung: »Vorsehung« von Timo Kümmel / Atlantis Verlag

Selten stelle ich Bücher von deutschen Kollegen vor, die ich auch persönlich kenne. In der Vergangenheit hat das oft Ärger gebracht, denn fällt eine Rezension nicht ideal aus, gibt es Diskussionen und der Neidvorwurf ist nicht weit. Das lohnt für beide Seiten nicht. Doch heute mache ich eine Ausnahme. Ich warne aber vor, denn Timo Kümmel beschreibt seine »Vorsehung« als ein sehr persönliches Werk, und ich garantiere, dass dieser Eintrag auch alles andere als unpersönlich wird. Über den Autor Timo …

Weiterlesen

Rezension: »Die 100 schnellsten Cocktails der Welt« von Franz Brandl / Bassermann Verlag

Neben »Best of Cocktails« (Südwest Verlag, 2017), empfiehlt Franz Brandl auch »Die 100 schnellsten Cocktails der Welt«, erschienen 2016 im Bassermann Verlag. Der 1944 geborene Franz Brandl ist der bekannteste Bar- und Cocktailmeister Deutschlands. Das beweist auch seine Autobiografie, die 2015 erschien (»Der Barmixer – Erinnerungen an ein verrücktes Leben«). Er hat zahlreiche, teilweise preisgekrönte Bücher veröffentlicht. Ins Buch geschaut Auf den 128 Seiten verteilen sich, wie der Titel bereits verrät, 100 Cocktailrezepte, teilweise mit Foto. Das Vorwort von Franz …

Weiterlesen

Rezension: »Schokolade & Wein« von Eberhard Schell / Hädecke Verlag

Eberhard Schell ist Konditor. Gemeinsam mit seiner Frau Annette und den Töchtern Agnes und Michaela führt er seine Manufaktur in Gundelsheim in der dritten Generation. Eberhard Schell ist bekannt für feine Pralinen und außergewöhnliche Schokoladen-Kreationen. Seine „Essigscheckerlen“ – die erste Praline der Welt mit Essig und Schokolade – ließ er sich patentieren. Die Schoko-Gourmets waren erst skeptisch, dann begeistert. Nach den Essigscheckerlen folgten die Barrique- und Eisweintrüffel. Eberhard Schell kombinierte bis heute hochwertige Schokolade mit edlem Wein. Die Erstausgabe seines …

Weiterlesen

Rezension: »Châ­teau Mouton Rothschild – Wein & Kunst« / TRETORRI Verlag

Rothschild! Dieses Wort hat auch derjenige schon einmal irgendwo gelesen oder gehört, der keinen Wein trinkt. Doch Rothschild ist nicht allein die Bezeichnung für einen Rotwein aus Frankreich. Rothschild ist ein Name, eine Marke mit Familien-Tradition und einer Geschichte, die ins Jahr 1853 zurückgeht. Zugegeben, das allein zeichnet ein Weingut nicht aus, denn Familientraditionen werden im Weinanbau bis heute gepflegt. Doch Rothschild hat sich aus vielerlei Gründen einen Namen gemacht. Das hat auch der TRETORRI Verlag erkannt und bereits 2014 einen übergroßen …

Weiterlesen

Gelesen: »Der Ozean am Ende der Straße« von Neil Gaiman / Eichborn Verlag

Neil Gaiman ist bekannt für seine außergewöhnlichen Geschichten – allesamt voller Phantasie mit einem gaimanistischen Mehr an Skurrilität.  Das ist der Grund, warum ich seine Bücher lese, obwohl mir die Charaktere beinahe immer fremd bleiben. Anders als Stephen King, der seine Leser so nah an die Hauptcharaktere zerrt, dass es schmerzt, hält Neil Gaiman die Leser gerne eine Armlänge auf Distanz. »Der Ozean am Ende der Straße« (Eichborn Verlag, 2017)  macht da keine Ausnahme. Doch Gaiman ist es mit dieser Geschichte …

Weiterlesen