Versüßter Ebay-Verkauf oder vegane Pralinen aus dem Bergischen: Das Bernsteinzimmer

Schokolade und Pralinen aus dem Wuppertaler Bernsteinzimmer

Wer sagt es denn? Manchmal schmeckt das Internet leckerlieblichzuckersüß*. Wir versteigerten (privat) einen Abholartikel auf eBay und erhielten dafür Schokolade und Pralinen.  Das sympathische Pärchen kam pünktlich, blieb fast eine halbe Stunde und unterhielt meinen Mann und die Hunde. Ich war arbeiten, durfte aber die Pralinen und die Schokolade verkosten …

Mehr Lesen

Historische Wein-Gadgets: Das Tastevin

Tastevin mit Rotwein

Innerhalb von wenigen Tagen stieß ich zweimal auf das Wort „Tastevin“. Das erste Mal in »Wein, die 100 wertvollsten Weine der Welt von Michel-Jack Chasseuil«. Das zweite Mal, als ich ein Weingut in einer älteren Ausgabe (1998) »Der grosse Johnson« nachschlug und im Kapitel „Vom rechten Weingenuss“ hängen blieb. Und wie …

Mehr Lesen

Rezension: »California Kitchen« – Peace, Love & Food von Christian J. Goldsmith / TRETORRI Verlag

© Cover: »California Kitchen« Peace, Love & Food von Christian J. Goldsmith / TRETORRI Verlag

Heute reisen wir nach Californien und schauen Christian Krabichler alias Christian J. Goldsmith über die kulinarische Schulter. Der Autor Sein erstes Buch »Pur – Rezepte aus der neuen deutschen Küche« erschien 2014 im Christian-Verlag (München) unter dem Namen Christian Krabichler. Das Motto war damals wie heute das gleiche: Gesunde Ernährung und Genuss. …

Mehr Lesen

VDP-Weinpakete bei Gerolsteiner Weinplaces – Was steckt drin und lohnt sich das?

Die Webseite Weinplaces, betrieben von Gerolsteiner, zeichnet Standorte in Deutschland aus, denen ein besonderer Dienst rund um den Wein gelungen ist.  Vinotheken, Weingeschäfte, Wein-Restaurants, deren Besitzer dem Kunden einen besonderen Weingenuss bescheren, erhalten von Weinplaces eine Auszeichnung mit anschließender Vorstellung auf der Webseite und Aufnahme in die Weinplaces-Liste. Soweit zu …

Mehr Lesen

Verkostet: Domaine de L’AIGLE Pinot Noir 2014 / Gérard Bertrand, Südfrankreich

Die Trauben Pinot Noir, bei uns auch als Spätburgunder bekannt, zählt zu den sensiblen Trauben, die besonders viel Pflege, Liebe und Können benötigen. Zu viel Feuchtigkeit mag die dünne Haut der Spätburgunder-Traube nicht und mit Hitze kann sie auch nicht gut umgehen. Auch der Önologe muss sein Handwerk verstehen. Dann …

Mehr Lesen

Lecker: Kaffee-Eis mit Likör und Amarettinis

Kaffee-Eis mit Kaffeelikör und Amarettinis

Eine Eismaschine habe ich immer noch nicht. Doch wie ich Eis mit der Kühltruhe cremig kriege, habe ich zwischenzeitlich raus. Das ist zwar immer ein bisschen Aufwand, aber es lohnt sich. Das Kaffee-Eis entstand mal wieder, weil Kaffee übrig geblieben war. Kaffee-Schoko-Gelee habe ich noch genug im Vorratsschrank, und Eis …

Mehr Lesen

Rezension: »Deutsches Weinbau Jahrbuch 2017« / Ulmer Verlag

Seit 1949 fasst das Weinbaujahrbuch die Entwicklungen im Weinbau zusammen. Vierzig Autoren sind an dieser Ausgabe beteiligt, die Prof. Dr. Hans Reiner Schulz und Prof. Dr. Manfred Stoll herausgegeben haben. Beide arbeiten an der Hochschule Geisenheim. Eins vorab: Das Weinbau Jahrbuch ist kein Sach-, sondern ein Lehrbuch. Verdammt hartes Zeug. …

Mehr Lesen

Der Wein schmeckt firn… glaube ich, oder: Ich habe noch nie eine Banane gegessen!

Weinberg Mosel

»Firnis« (2007) – so heißt der Titel eines meiner Romane. Zehn Jahre alt ist der historisch-phantastische Roman, der eine Vielzahl an Lesern begeisterte. Damals.   Firnis sprühe ich über meine Gemälde, damit sie vor Sonne und Umwelteinflüsse geschützt sind und in der Familie weitervererbt werden können.  Das erste Mal ist bei …

Mehr Lesen

Resteverwertung: Weißwein-Crème brûlée und Weißweinparfait

Weißweinsorbert mit Blaubeer-Aprikosen-Fruchspiegel

Weißweinreste verarbeite ich gerne zu Gelee, in einem Risotto oder in einer Sauce. Doch diesmal hatte ich Lust auf ein süßes Experiment. Alles hat geklappt, auch beim zweiten Mal – Wahnsinn! – also kann ich das Rezept hier vorstellen.  Die Zutaten für ca. 700 ml Weißwein oder, wenn kein Rest …

Mehr Lesen

Rezension: »Heimat des Weines« von Claus-Peter Hutter / Kosmos Verlag

Eine verwunschene Treppe, die zu den Weinbergen hinaufführte.

Der 1955 geborene Claus-Peter Hutter ist kein Sommelier, sondern ein „Naturbursche“.  Die Bewahrung der Natur und eine optimale Versorgung der Umwelt liegen ihm am Herzen. Privat wie beruflich engagiert er sich für unsere Natur. Er leitete zahlreiche Umweltprojekte – national und international.  Für dieses unermüdliche Engagement wurde er u.a. mit …

Mehr Lesen