Abgecheckt: Orthopädisches Bett von DoggyBed

Heute geht es hier tierisch zu. Lola hat ein orthopädisches Bett von DoggyBed® gewonnen. Der Wahnsinn! Als Lola bei uns einzog, begann sie ein Tagebuch zu schreiben, vielleicht erinnerst du dich noch. Später hatte sie dann dafür keine Zeit mehr, sie musste sich um ihre Hundefreundin Yule und den Kater John-Boy kümmern. Zwischenzeitlich ist Lola fast acht Jahre alt. Eine immer noch sehr hübsche, aber körperlich etwas eingeschränkte Golden-Retriever-Dame. Nur mit knapp 4 Jahren wurde sie am Knie operiert. Die …

Weiterlesen

Liebes Wuffi!

Eigentlich dachte ich, wenn es schneit, müsste es viel viel viel viel viel kälter sein. Aber gar nicht. Heute Abend war es so warm, dass mir die Zunge aus dem Hals hing, so weit, dass ich fast den Boden während des Spazierengehens ablecken konnte. Trotzdem hat es geschneit. Weiß. Flockig und weich. Aber nicht kalt. Komisches Zeug. Komisches Wetter.   Aber das, Wuffi, wollte ich dir ja gar nicht erzählen. Stell dir vor. Frauchen hat eine neue Katze aufgenommen. Naja, …

Weiterlesen

Wuffi… ist Yule eine Katze? Nee, oder?

Heute trafen wir beim Spazierengehen eine Gruppe kleiner Menschen, die hatten zwei große Zweibeiner dabei. Wie immer bellte Yule. Ich hab ihr schon gesagt, sie soll das sein lassen, aber Kinder – die hören ja nicht. Naja. Sie also bellend und Schwanz wedelnd auf die Gruppe zu. Frauchen hält sie natürlich kurz, obwohl sie weiß, dass Yule nichts macht. Sie bellt als Spielaufforderung, macht sie bei mir auch immer. Die kleinen Menschen kreischen vor Angst. Sie weinen sogar. Die großen …

Weiterlesen

Ist der süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß! Von seltsamen Verhaltensweisen.

In Lolas Tagebuch schreibt heute einmal Lolas Frauchen: Wenn ich mit Pat und Patachon – auch Lola und Yule genannt – spazieren gehe, komme ich nur bedingt vorwärts. Jeder zweite Passant ruft: „Ist der süüüüüüüüüüß!“, stürzt sich auf Yule und tätschelt ihr Kopf und Rücken. Lola wird natürlich nicht mehr beachtet. Ein ausgewachsener Retriever lässt hart gesottene Jungs nicht zum Weichei und Damen nicht zu kreischenden Fans werden. Natürlich nicht. Muss auch nicht. Wir wollen ja nur spazieren gehen. Doch …

Weiterlesen

Hallo Wuffi!

Erinnerst du dich noch, dass ich im letzten Jahr ein Swimmingpool gewonnen habe? Eins für mich ganz allein? Es war eigentlich kein Swimmingpool, eher ein Plantschbecken. Frauchen hat es am Freitag aufgepumpt. Und das kleine Herrchen hat Wasser reingefüllt. Ich war erst ein bisschen misstrauisch. Aber es war so warm, das Wasser kühl. Ich habe es getrunken, dann bin ich langsam ins Becken gestiegen. Das war fein! Nur, ich konnte den Boden nicht sehen. Und das ist pfui! Doch als …

Weiterlesen

Liebes Wuffi! Gähn!

Ich bin sooo müde. Es ist sooo anstrengend Mutter zu sein. Gar nicht auszudenken wie es wäre, wenn ich fünf oder sechs von den kleinen Yules beaufsichtigen müsste. Nun schläft sie, bei Frauchen auf dem Schoß. Das macht sie oft, da ist es bestimmt warm. Denn Yule friert immer und zittert dann so. Aber sonst geht es ihr super. Bei der Adoptivhundemutti auch kein Wunder, oder? Sie hatte nie Heimweh nach ihren Brüdern. Aber warum auch? Mit mir hat sie …

Weiterlesen

Liebes Wuffi!

Gestern besuchten uns zwei Frauen, vom Tierschutz, sagte Frauchen. Ich kannte sie nicht. Sie waren nett, und sehr freundlich, ich durfte sie sogar anspringen und sie haben mich gestreichelt. Und außerdem haben sie mir was da gelassen. Es roch so, wie Herrchen und Frauchen vor ein paar Tagen gerochen haben, als sie vom Einkaufen zurückkamen. Seltsam, Wuffi, ist das. Sehr seltsam. Und Das ist so klein, so klein, dass es in meine Schnauze passt und es kaum zu erkennen ist. …

Weiterlesen

Liebes Wuffi,

hast du es auch in der Nase? Den Frühling? Ich bin ganz wahnsinnig vor Frühlingsduft, der in meiner Nase kitzelt. Ständig muss ich niesen und wie von der Biene gestochen durch den Garten jagen, Löcher buddeln und Frauchen in die Schuhe beißen. Heute hat mir Frauchen einen neuen Knochen geschenkt, ein ganz kleinen, weißen. Mit dem habe ich eine Weile rumgespielt, dann habe ich ihn den Kindern aus dem Haus geschenkt, die wollten ihn aber nicht. Weißt du, die kommen …

Weiterlesen