Lesung am 11. Mai 2017 im Rathaus Lüttringhausen

 .

Am 11. Mai 2017 lud mich der Heimatbund Lüttringhausen zu einer Lesung im Rathaus ein. Dieser Einladung bin ich sehr gerne gefolgt!
Angela Heise, die Vorsitzende des Kulturkreises des Heimatbundes, sagt, sie habe die Niemand-Bücher gefressen, so toll fände sie die Geschichten aus dem Niemandsland.
Das freut mich sehr! Logisch.

Angela Heise und Nicole Rensmann

Angela Heise und Nicole Rensmann

Wir kennen uns schon viele Jahre und haben bereits verschiedene Projekte miteinander verwirklicht (u.a. »Gedanken im Sturm«). Angela ist eine Kämpferin, eine Empathin, eine Künstlerin, ein kreativer Kopf von Kopf bis Fuß. Sie ist ein Steh-Auf-Frauchen. Wir sind uns sehr ähnlich.

Danke, dass du mich eingeladen hast, Angela. Ich hätte dir gerne viel viel mehr Zuhörer beschert.

Meine Ansprache begann mit den Worten: »Wir Autoren haben immer Angst, dass Niemand zu unseren Lesungen kommen könnte. Darum habe ich Niemand mitgebracht.«

Mein Sohn und ich lasen vor einem kleinen Zuhörerkreis und den Damen und Herren der Presse – danke, dass Sie da waren! – , die sich an diesem Donnerstagabend zu uns ins Rathaus einfanden.
Ben ist ein großartiger Stimmenimitator, darum bin ich dankbar, dass er die Parts vom Schrottmann, Niemand Sonst, dem Teufel und Tilde übernahm. Das bringt Bewegung in den Text.
Insgesamt haben wir 80 Minuten am Stück gelesen. Parallel dazu lief eine Präsentation im Hintergrund mit den Grafiken aus den Büchern. Diese Illustrationen stammen von Timo Kümmel, der aktuell für den Deutschen Phantastik Preis nominiert wurde – und zwar für das Cover von »Niemand – Mehr!« (Das Publikum ist gefragt – Abstimmung läuft noch).

 


Informationen im Web

 

Die Kommentare wurden geschlossen.