R.I.P. Spike – Unser Spiky

Manchmal sind die Dinge eindeutig, der Weg klar, der Moment entschieden. Als wir dich das erste Mal sahen, wussten wir nicht, dass du es bist. Bei der Hinfahrt zu deiner Pflegefamilie hatten wir den Namen für einen Kater ausgesucht: Spike. Doch als wir dort ankamen, gab es zwei von deiner Sorte. Wir konnten uns nicht entscheiden und nahmen euch beide mit. Ihr wart zart. Meinen menschengroßen Fingerbaum habt ihr in nur zwei Wochen zerrupft und uns mit eurem unendlichen „Süß-Sein“ …

Weiterlesen

R.I.P. Unser Lilly

Lilly 2005 - 2017

Lilly. Du warst die verrückteste, problemstärkste, liebesbedürftigste und quirligste Katze, die ich kenne. Als wir dich aus dem Tierheim holten – 2005 – warst du nur wenige Wochen alt. Jemand hatte dich auf den Müll geworfen. Im Tierheim hast du alle anderen Katzen kräftig aufgemischt, darum hatten dich die Mitarbeiter in einen Papageienkäfig gesteckt, der nur mit Papier ausgelegt war. Wir mussten dich befreien und mit nach Hause nehmen. Es ging nicht anders. Doch diese Erlebnisse hatten dich geprägt, du …

Weiterlesen

Gelesen: »Bob, der Streuner« von James Bowen / Bastei Lübbe

Nachdem ich so viel über dieses Buch gehört bzw. gelesen hatte und mir von verschiedenen Seiten versichert worden war, dass diese Geschichte wahnsinnig toll sei, habe ich mir »Bob, der Streuner« zugelegt. Und das, obwohl ich ein Problem mit Nr. 1 Bestsellern habe. Denn aus Erfahrung weiß ich: Das sind meist gar nicht die besten – und auch nicht immer besondere Bücher, sie werden nur von vielen Seiten so hoch gelobt und oft zu dem gemacht, was sie werden sollen. Klar, es …

Weiterlesen

Bisserl wenig los hier.

Stimmt. Aber nur hier. Ich habe zwar mehrere Blogeinträge angefangen, aber mir ist es noch nicht gelungen, einen davon zu beenden. Das ärgert mich. Aber im realen Leben passiert zurzeit viel. Letzte Woche war der kleine schwarze Hund krank. Nichts dramatisches, aber dennoch ein Drama mit Schmerz und Hundejaulerei. Jetzt ist es wieder besser, aber noch ist der kleine schwarze Hund ein bisschen gestört. Kriegen wir aber wieder hin. Dafür ist der große, dicke, schwarze Kater krank – der Dauerkranke wurde …

Weiterlesen

R.I.P. – Mein Sugar

Keine vier Wochen, nachdem unsere Oma Poncik mit fast 16 Jahren starb, musstest du – Sugar – ihr folgen. Nur 7 Jahre alt bist du geworden. Warum? Das ist viel zu wenig für dich, denn du warst der liebste und beste und ruhigste und netteste und schönste Kater von allen. Als ich dich das erste Mal sah – hinter Gittern und so schüchtern – wollte ich dein Leben begleiten. Dich und deinen Bruder. Gekämpft haben wir um euch, denn die …

Weiterlesen

Gelesen: »Simon’s Cat« von ebendieser und Simon Tofield

Gelesen ist in diesem Zusammenhang falsch, denn »Simon’s Cat« zeigt Cartoons ohne Sprechblase, Unterton oder Titelzeile, aber mit extrem viel Humor – eindeutig, zweideutig und manchmal doppeldeutig. Bekannt ist der dreifache Katzenbesitzer Simon Tofield mit seinen gezeichneten Kurzfilmen über (s)eine Katze bei youtube geworden.