Lektüre fürs Schreiben

Längst wissen wir von James N. Frey »Wie man einen verdammt guten Roman schreibt« oder haben Stephen Kings »Das Leben und das Schreiben« studiert.
Wer seine Sammlung über das Schreiben vervollständigen möchte sollte sich Bastian Sicks »Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod« zulegen. Der erste Band ist ein humorvoll geschriebener Ratgeber mit vielen Beispielen aus dem Alltag des Schreibhandwerks und ist nicht nur für Autoren oder Journalisten geeignet.
Der zweite Band erscheint laut amazon in diesem Monat.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.