Diebstahl

Schräg gedacht ist der Diebstahl eines Kunstwerks ein Kompliment für den Künstler.
Doch vor allem ist die Entwendung kriminell und für den Bestohlenen mit Ärger und Kosten verbunden.
Wie phantastik-news.de und buchmarkt.de berichten wurden am 07. September 13 Exponate aus der Ausstellung am Bahnhof Friedrichsstraße entwendet. Die Schau, anlässlich der Neuerscheinung des Science-Fiction Comis »Berlin 2323«, Carlsen-Verlag, soll noch bis zum 19. September stattfinden.
Den Berichten nach, wurden die an den Bahnhofssäulen hängenden, fest installierten Rahmen der 24 A 1 großen Drucke aufgebrochen und die Bilder gestohlen.
Zeichner Dirk Schulz und Szenarist Robert Feldhoff, bekannte Namen aus der Perry Rhodan-Familie, haben Strafanzeige gestellt.
Wer demnächst seltene Plakate in Zusammenhang mit den beiden Künstlern auf ebay entdeckt, würde mit einem Hinweis sicherlich nicht nur der Polizei eine Freude bereiten.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.