Von nicht existierenden Autoren

Noch am Wochenende habe ich mich genau über dieses Thema unterhalten, dabei ging es zwar nicht um J.T. LeRoy, von dem ich bis heute übrigens noch nichts gehört hatte, aber es ging ebenfalls um – vom Verlag oder Agent – erfundene geniale Autoren oder Pseudonyme, die eigentlich nicht existieren. Schon gar nicht mit der Vergangenheit, die ihnen angedichtet wird. Interessant die eigenen Gedanken nun teilweise in dem Artikel wiederzufinden. Eine Verschwörungstheorie, die sich mal nicht zwischen den Buchdeckeln abspielt, sondern davor …

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.