Vorsicht Satire

Magazine lese ich – logischerweise nur – um festzustellen, ob mein werter Name darin Erwähnung fand, damit ich dann entsprechend reagieren kann:
Mich kräftig ärgern, lachen, lästern, kreischen, das Heft zerfetzen, Anzeige erstatten, Klage einreichen kann. Oder gleich alles zusammen.
;-)
Dieser Tage brachte mir mein Briefträger „Watchtower 8“. Nach der letzten Ausgabe habe ich mich beschwert, dass sich darin nur leicht bekleidete Damen für die utopsich interessierten Herren befinden, jedoch keine Bilder für das Auge der weiblichen Leser. Meinem Wunsch wurde entsprochen, obwohl Karl-Jürgen erst auf der letzten Seite präsentiert wird und dann auch noch etwas blass darüber kommt. Aber immerhin.
Naja, und was die Sichtung meines Namens betrifft: Er taucht beinahe ein wenig zu viel auf. Peinlich, peinlich …
Bei dem satirischen SF-Magazin wird jeder auf die Schippe genommen. Gemein, ist das … aber auch lustig, wenn auch sicherlich nicht für Jedermanns Humor.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.