Begrenzte Toilettengänge

Hier möchte ich einmal meinen Respekt für alle Autoren historischer Romane aussprechen. Noch vor Jahren habe ich gesagt: »Historische Romane – schreibe ich nicht!« Geschichte? Fand ich nie wirklich interessant. Das hat sich geändert.

FIRNIS ist zum einem Teil ein historischer Roman und spielt im Jahre 1846. Meine Recherchen, so dachte ich, seien im Großen abgeschlossen. Doch nun, wo ich mit meinem Protagonisten das Jahr 1846 erkunde, stelle ich fest, dass ich erneut Bücher wälzen und Bilder betrachten muss.

Stand das Haus damals da in dieser Straße?
Hieß die Straße überhaupt so?
Welcher Baustil wurde zu dieser Zeit bevorzugt?
Was trugen die Männer für Kleidung, was die Frauen?
Wie wurde gesprochen?
Wo stand die Schule?
Wie war die Währung?
Welche Kutschen gab es?
Wie sahen die Wege aus? Und und und und und …

Da ich mich in einer bestimmten Stadt befinde, sind die Grenzen der Phantasie sehr eng gesteckt. Dummerweise konnte ich keinen Zeitzeugen auftreiben! So was aber auch …

Unangenehm sind dann auch Recherchen über Toilettenhygiene. Darüber habe ich wirklich interessante Details gefunden und sollte ich je gefragt werden, in welcher Epoche ich leben möchte, weiß ich, dass ich hier und jetzt leben will. So romantisch die früheren Jahrhunderte manchmal dargestellt werden, nichts von dem entspricht der Wahrheit. Nicht nur, was die Hygiene betrifft, auch der Stellenwert der Frau, die Hausarbeit – all das, was wir heute für angenehm und selbstverständlich empfinden, was uns Zeit spart oder raubt, gab es damals nicht. All das ist bekannt, aber die Details wusste ich persönlich nicht und ich gebe zu, dass ich mir selten vorgestellt habe, wie Menschen vor Erfindung und Einsatz der Toilettenspülung ihre tägliche Notdurft verrichtet haben. Dabei besitzen wir einen aus dem Jahre (in etwa) 1870 stammenden Toilettenstuhl, aber der stand natürlich bei den Leuten zuhause. Wie also gingen Reisende aufs WC? Wer es nicht weiß, darf es dann gern in FIRNIS nachlesen.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.