Cornelia Funke setzt sich durch

In einem Interview, das ich mit Cornelia Funke für die phantastisch! Ausgabe 17 (Januar/2005) führte, gab sie ihren Wunschkandidaten für die Rolle des MO in “Tintenherz” preis:

Die anstehende Verfilmung Ihrer Bücher löste in Fachkreisen Freude aus. So weit das nachzulesen war, haben Sie zwischenzeitlich Mitspracherecht, was die Besetzung betrifft. Verraten Sie uns, welche Schauspielerin/ welcher Schauspieler Ihnen für welche Rolle vorschwebt?

Cornelia Funke: “Ich habe mich nur für eine einzige Rolle festgelegt, und das ist die Rolle von Mo bei Tintenherz, denn schon beim Schreiben hatte diese Figur immer nur ein Gesicht und eine Stimme, und das war die von Brendan Fraser.”

phantastiknews.de weiß nun zu berichten:

Mit Brendan Fraser und Paul Bettany wurden die beiden ersten prominenten Darsteller von Cornelia Funkes “Tintenherz”-Verfilmung unter Vertrag genommen. Fraser wird, laut “Hollywood Reporter”, die Rolle des Mortimer “Mo” Folchart spielen, also den Vater der Hauptfigur Meggie.Paul Bettany ist vermutlich in der Rolle des Staubfingers zu sehen, meldet “Variety”. Regie bei der Beststeller-Verfilmung wird Iain Softley (“K-Pax”) führen.

Cornelia Funke setzt sich durch. Trotz des Schicksalschlags, dem Tod ihres Mannes, lässt sie sich anscheinend nichts vormachen! Respekt!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter. - Beachte die Datenschutzerklärung.